So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an VETDoc.
VETDoc
VETDoc, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 485
Erfahrung:  seit 1983 in eigener Praxis (Pferde, Haustiere, Nutztiere) tätig
31767310
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
VETDoc ist jetzt online.

bei meinem pferd Stute 15 Jahre, Rasse Sachsen)wurde eine arthrose

Kundenfrage

bei meinem pferd Stute 15 Jahre, Rasse Sachsen)wurde eine arthrose im kieferbereich festgestellt, sie frass kein heu mehr und nahm an gewicht ab. wir sind jetzt verunsichert wie wir das pferd weiterhin reiten können, ohne ihm schmerzen zu zufügen es dennoch genug trainieren
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  VETDoc hat geantwortet vor 7 Jahren.
....also die homöopathische Therapie in allen Ehren, wird aber bei nachgewiesener und mit mechanischer Störung einhergehender Arthrose kaum zu einer Verbesserung führen. Sind die Zähne kontrolliert und eventuell gerichtet ( Spitzenbegeradigung) worden? Wenn ja, dann sollten Sie zumindest eine dauerhafte medikamentöse Schmerzstillung ( dazu stehen zahlreiche Med. zur Verfügung) ins Auge fassen. Reiten ist dann natürlich auch wieder uneingeschränkt möglich, oder benutzen Sie zum Reiten z.B. eine Hackamore-Trensung. Alles hängt aber von einer richtigen und genauen Diagnose ab!