So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Vögel
Zufriedene Kunden: 16631
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vögel hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Meine Henne (Hybrid) hatte vor 2 Wochen einen dicken Kropf

Beantwortete Frage:

Henne (Hybrid) Martha hatte vor 2 Wochen einen dicken Kropf

Der Tierarzt hatte Sab Simplex verarbreicht und ein Schmerzmittel gegeben. Weiter habe ich jeden Tag den Kropf massiert und gebe regelmäßig Lefax. Der Kropf ist manchmal etwas härter, aber nach dem Massieren immer wieder weich. Jedoch wird es nicht wirklich viel kleiner :( Ich habe sie jetzt zur Beobachtung im Haus und konnte jetzt auch feststellen, dass sie schönen großen (nicht zu weich und nicht zu hart) Kot absetzt. Muss hier trotzdem vielleicht ein Kropfschnitt gemacht werden? Sie ist recht agil und frisst auch schön. Mir macht das "dicke Ding" aber trotzdem Sorgen... Über eine kurze Nachricht würde ich mich sehr freuen. Achso, sie ist ca. 2 Jahre alt, Eier hat sie schon seit fast 4 Monaten nicht mehr gelegt, frisch Entwurmt ist sie auch.. Vielen lieben Dank, ****

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Vögel
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

ich würde eventuell noch etwas abwarten,da sie ja bei gutem Allgemeinbefinden ist und keine Probleme zeigt.Sollte sich dies jedoch verschlechtern,sie Probleme beim Fressen bekommen etc dann wäre eventuell eine weitere Behandlung sinnvoll und notwendig.Wie lange wurde das Schmerzmittel verabreicht? Ein Antibiotikum wurde nicht gegeben?

Beste grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.

Liebe Frau Morasch, das Schmerzmittel (ja doch, ich glaube mit Antibiotikum) wurde einmal per Spritze verabreicht. Danach habe ich dann noch 3 Tage lang dosiert ein orales Schmerzmittel verabreicht. Im Moment füttere ich morgens Babybrei mit Öl, getrockneten Brenneseln, Oregano und Knoblauch. Abends gibt es Körnerfutter (nicht quellend, habe ich versucht) mit Grit und Heilerde. Soll ich erst mal so weiter verfahren? Viele Grüße und vielen lieben Dank für die schnelle Antwort (das Tierchen liegt mir wirklich am Herzen) :) ****

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

ein Antibiotikum sollte in der regel über minderstens 5 tage verabreicht werden.Ja gut machen sie erst einmal so weiter.Wenn es sich bis in 7Tagen nicht weiter bessert dann würde ich raten nochmals den tierarzt zu kontaktieren,und eventuell über einen längeren Zeitraum 5-8 Tage ein Antibiotikum verabreichen..Untersttüzend können sie ihr arnika D6 Globuli und Echinacea D6 Globuli je 3xtgl 2-3 Globuli geben,rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.Vielleicht sollte man dann auch einen Kropfabstrich nehmen lassen und in einem Labor auf bakterien und Pilze untersuchen lassen je nach Befund kann man dann gezielter behandeln,z.B. ein geengetes AB geben.Ich drücke die Daumen

beste grüße und alles Gute

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen lieben Dank! Die Globulis habe ich sogar da. Das mache ich dann erst mal. Herzliche Grüße, ****

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

bitte sehr gerne,ich drücke die Daumen und würde mich über eine positive Bewertung freuen ,vielen Dank dafür vorab.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Vögel sind bereit, Ihnen zu helfen.