So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Vögel
Zufriedene Kunden: 16394
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vögel hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unser Graupapagei, Koko, verweigert seit einiger Zeit seine

Kundenfrage

Unser Graupapagei, Koko, verweigert seit einiger Zeit seine Körner und ernährt sich von weichgekauten Nüssen und etwas Brot. Nach einiger Zeit ca. 4 - 5 Stunden würgt er alles wieder heraus. Er trinkt viel, u.a. Kamillentee, sein Kot ist flüssig und wie eine kleine Schlange geformt. Munter ist er aber immer. Er war jetzt im Mai 29 Jahre alt und hat uns schon viel Spass bereitet. Wie können wir ihm, evtl. homöopatisch, helfen?
Danke ***** ***** Antwort, ************
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Vögel
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

sie sollten den Vogel dringend bei einem vogelkundigen Kollegen vorstellen,da hierfür mehrere Ursachen in frage kommen,welche man abklären lassen müsste und dann auch gezielt behandeln könnte. Hömopathische Mittel dienen nur der Unterstützung und reichen in der Regel alleine nicht aus.Folgende Ursachen kommen in Frage::

-eine kropfentzündung,verursacht auch durch Bakterien und Pilze

-eine Infektion

-Parasiten

-organische Ursachen wie ein Nierenproblem

Der vogel sollte bald möglichst genauer untersucht werden,hierzu zählen neben einer Allgemeinuntersuchung auch einen Kropfabstrich nehmen zu lassen sowie eine Kotuntersuchung und ein Blutbild.Bis zu einem Befund können sie ihn unterstützend weiterhin lauwarmen Kamillentee geben,ferner Nux vomica D6 und Okubaka D6 Globuli 3xtgl 2-3 Globuli.Ferner eine Elektrolytlösung um den Mineralverlust durch den Durchfall etwas auszugleichen.Als futter keine Körner sondern einen Futterbrei für Durchfall,erhalten sie in Zoofachgeschäften oder übers Internet.Nüsse sollten nicht verabreicht werden ebenso wenig Brot dies fördert den Durchfall.Ich kann ihnen nur raten Koko so bald wie möglich bei einem fachkundigen Kollegen vorzustellen damit er nach Befund gezielt behandelt werden kann und drücke die Daumen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

-