So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an sierraplenty.
sierraplenty
sierraplenty, Sonstiges
Kategorie: Vögel
Zufriedene Kunden: 6745
Erfahrung:  xxxx
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vögel hier ein
sierraplenty ist jetzt online.

Wellensittich hat "Drehwurm"

Kundenfrage

Sehr geehrte Frau Dr.M.Wörner-Lange,
Wir haben unseren Wellensittich Tweety für zwei Wochen bei Freunden abgegeben da wir im Urlaub waren. Seit wir Sie abgeholt haben, benimmt Sie sich sehr sonderbar :( Sobald es Abend wird, klammert Tweety sich am oberen Käfiggitter an der rechten Seite und wackelt ständig mit dem Kopf hin und her bzw. legt den Kopf in den Nacken und dreht ihn ständig im Kreis umher auch kopfüber. Ständig, als ob Sie einen "Drehwurm" hätte.Als ob Sie irgendwie psychisch angeschlagen wäre. Dieses Verhalten hatte Sie vorher nicht und Sie hat auch nie am oberen seitlichen Käfiggitter geschlafen, sondern auf der Stange. Wenn ich Sie dann von dem Kägigitter auf die Stange setze bleibt Sie dort. Dieses Verhalten macht mir große Angst da es sehr unnormal wirkt, wenn Sie ständig nach oben schaut und dann mit dem Kopf hin und her wackelt bzw. dreht :(. Dieses Verhalten fängt ab ca. 19 Uhr an. Vielleicht haben Sie eine Antwort auf dieses seltsame Verhalten.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Vögel
Experte:  sierraplenty hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo, ich denke auch, dass sie sich dies Verhalten bei Ihren Freunden angewöhnt hat. Evtl ist diese Verhalten dadurch enstanden, dass der Käfig z.B. in der Nähe des Fernsehers gestanden hat- und sie sich hier dies Verhalten zugelegt hat- z.B. aus Langeweile, Nachahmung oder als Übersprungshandlung auf die Reize. ich würde auch nochmal nachfragen, ob es um diese Zeit in der Familie Besonderheiten gab- evtl auch KInder, die ihr dies beigebracht haben- oder wurde sie sehr früh abgedeckt?Das Verhalten wird dann schnell zu einem selbsbelohnenden Verhalten und immer weiter ausgeführt.Sie machen es genau richtig- UNBEDINGT dies Verhalten unterbrechen- sie auf die Stange setzen und wenn sie sich entspannt hat mit ihr beschäftigen bis sie ganz müde ist. Es ist ja ein gutes Zeichen, dass sie dann damit aufhört.Zusätzlich würde ich auch darauf achten, dass sie schon bevor sie diese (Zwangs-) Handlung zeigt sie über Futter- z.B. etwas besonders leckeres- und Alenkung dazu bringen, dass sie garnicht erst anfängt. Da sie ja noch sehr jung ist, denke ich , dass dies Verhalten so auch schnell wieder gelöscht werden kann.Alles GUte! Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung. Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen. Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Vögel