So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Vögel
Zufriedene Kunden: 16394
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vögel hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Wellensittich Probleme Kot abgeben

Kundenfrage

Hallo.. Mein Wellensittich 7 Jahre kann seit 2 Tagen nicht richtig Kot abgeben.
Wir haben es mit Hausmittelchen. Öl, Apfel. geriebenen Zwieback versucht und auch einen Tag ein gutes Ergebnis erzielt. Einen halben Tag war wieder alles gut.
Nun ist er aber wieder am quitschen und nix passiert. Kein Kot.
Ansonsten ist er gut drauf. Er hat genügend Bewegung und Vergiftung kann ausgeschlossen werden.
Was kann ich tun . Gibt es etwas ( Darmbakterien-Tropfen ) die ich Ihn ins Wasser geben kann ? Habe davon gehört. Möchte jetzt nicht unbedingt bei dem Wetter Kilometerweit mit dem Welli durch die Gegend fahren nicht das er sich noch was andres wegholt.
Was kann ich tun und wie Gefährlich ist das ?
Eine Antwort wäre super lieb.
Vielen Dank
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Vögel
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,
eine Verstopfung ist leider durchaus sehr gefährlich kann zu einem darmverschluß führen welcher dann oft tödlich endet.daher würde ich ihnen durchaus raten einen entsprechend Vogelkundigen Kollegen aufzusuchen,da man eventuell über eine Röntgenuntersuchung mit einem Kontrastmitteldie genaue Ursache abklären sollte.Folgende Ursachen kommen in frage:
-ei n Fremdkörper
-ein tumoröses Geschehen
-die Aufnahme von zuviel Grit
-Legenot
-eine darminfektion
auf grund der Verstopfung kommt es zu einem salz und Elektrolytverlust,daher wäre es ratsam ihn zuminderst dies einzugeben oder zum selbsttinken anzubieten wie eine Elektrolytlösung wie Oralpädon etc,ein tierarzt gibt dies meist per Infusion.Zudem kann man den Bauch vorsichtig massieren.Die Eingabe von etwas Paraffinöl führt dann sehr häufig zum Kotabsatz,allerdings sollte davor eine andere ursache wie fremdkörper,tumoröses Geschehen tierärztlich ausgeschlossen worden sein.Ich kann ihnen daher nur raten ihn dennoch bi einem Kollegen vorzustellen und genauer untersuchen zu lassen.Ich drücke die Daumen .
Beste Grüße ***** ***** Gute
Corina Morasch