So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Vögel
Zufriedene Kunden: 16580
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vögel hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unser Hahn hat vor einer Woche einen kräftigen Schalg vor den

Kundenfrage

Unser Hahn hat vor einer Woche einen kräftigen Schalg vor den Hals bekommen.
Jetzt ist alles unterhalb seines Schnabels dick und schwellt nicht ab.
Er frisst und trinkt. Kräht aber seitdem nicht mehr.
Wir haben ihn bisher beobachtet, doch es tritt keine Besserung ein.
Was sollen wir tun?
Hat er vielleicht einen verstopften Kropf?
Oder innere Verletzungen?
Oder nur eine sehr starke Prellung?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Vögel
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

um dies genauer beurteilen zu können müßte man ihren Hahn untersuchen ,indem sie ihn einem Kollegen zeigen.es kann sich um ein Hämatom,Bluterguß handeln aber auch um eine Verletzung z.B. am Kehlkopf ,da er gut frißt und trinkt ist ein gutes zeichen und spricht eher für eine nicht so ernste verletzung.allerdings könnten die stimmbänder wleche sich am Kehlkopf befinden verletzt worden sein.Sie selbst können dazu wenig machen,untestützend arnika d6 Globuli 3xtgl 2-3 stück geben,wirkt etwas entzündungshemmend.Sollte es in den nächsten Tagen nicht besser werden bitte einen kollegen aufsuchen .

Beste grüße und alles gute

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ich sorge mich inzwischen nur sehr, da es seit genau einer Woche nicht besser wird.

Es ist sehr dick und er gibt keinen Ton von sich.

Er wirkt sehr bedacht bei seinen Bewegungen und zeigt nicht das selbe Verhalten wie zuvor.

Ich weiss einfach nicht, wie lange ich ohne Bedenken noch abwarten und beobachten kann!?

Ich möchte ihn ja auch nicht plötzlich tot vorfinden.

Habe jetzt schon so viel im Internet über verstopften Kropf und Gärrprozesse gelesen, dass ich wirklich unruhig werde.

Würde ihn ja einfach ins Auto packen und zu einem geeigneten Tierarzt fahren... ist aber nicht so einfach, da er sehr groß ist und oft aggressiv wird.

Was würden Sie mir empfehlen????

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

ich würde ihnen empfehlen Morgen zu einem auf Vögelspezilisierten Kollegen mit dem hahn zu fahren damit er dort genauer unteruscht werden kann.Diese Kollegen haben meist sehr viel erfahrung im Umgang und Händling mit Vögeln,so daß er dort auch entsprechend fachmännisch untersucht und gegebenfalls behandelt werden kann,länger würde ich nicht mehr abwarten.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch