So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Vögel
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vögel hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

hallo, seitca.6wochen greift mein nymphensittichmännchen mit

Beantwortete Frage:

hallo,
seitca.6wochen greift mein nymphensittichmännchen mit seinem rechten fuß nicht
mehrso fest zu was kann dassein ?
mucki ist 8jahrealt handaufgezuogen ich dachte erst das seine krallen zu lange sind
war dann vor einer woche bein Tierarzt undsie wurden gekürzt
mucki läuft ganz normal hat beim anfliegen manchmal problem beim greifen aber nicht
immer ist ansonsten ganz normal frisst trinkt kotet normal hatte vor ca. 4-5 wochen
einen night-flight und hielt sich auch das beinchen!
kann er eine zerrung haben ? oder weist dies auf einen Nierentumor hin?
lLiebe Grüße
hoffe auf eine positive Antwort
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Vögel
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,
möglicherweise hat(te) Ihr Nymphensittich eine Krallenverletzung. In deren Folge kann es zu einer Knochen- oder Gelenkinfektion kommen . Auch ein Panaritium (Krallenbettentzündung) oder eine Pododermatitis (Sohlenentzündung) wäre möglich. In diesem Fall bräuchte Ihr Sittich ein Antibiotikum und vielleicht auch ein entzündungshemmendes Schmerzmittel.
Es kommen außerdem als Ursache insbesondere in Frage:
- Zerrung , dies dauert in der Regel aber nicht so lang
- eine Durchblutungsstörung des Fußes , auch als Folge von Zubildungen im Bauch möglich (Diagnose durch Abtasten und Röntgenaufnahme)
- Sehnen und Gelenkverletzungen/arthrosen
- Fraktur, dann wird aber in der Regel der Fuß gar nicht mehr belastet
Bitte stellen Sie Ihren Nymphensittich möglichst bald einem Vogeltierarzt vor (warten würde ich nicht mehr, auch wenn das Gewicht gehalten wird), möglicherweise ist eine Röntgenaufnahme erforderlich, um z.B. zu sehen ob der Knochen mitbetroffen ist oder ob es im Bauch eine Schwellung (z.B. von den Nieren ) gibt.
Vogelkundige Tierärzte finden in den Gelben Seiten, auch online oder z.B. unter
- http://www.wellensittich.de/tieraerzte.html
- http://papageienfreunde.com/Krankheiten/Tierarztliste/tierarztliste.html
- www.graupapageienwelt.de
- www.vwf.de
- www.tierweb.net/TAvoegel.htm
Unterstützend können Sie Folgendes tun (ersetzt aber keinesfalls nochmaligen Tierarztbesuch):
- Vitamintropfen (z.B. Korvimin ZVT, Vitacombex)
- Arnika D6 und Silicea D6 je 5 Kügelchen ins Trinkwasser
Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.
Alles Gute & freundliche Grüße ***** *****
Udo Kind
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Vögel sind bereit, Ihnen zu helfen.