So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kbiron.
kbiron
kbiron, Tierarzt
Kategorie: Vögel
Zufriedene Kunden: 1376
Erfahrung:  Spezialist für Reptilien, Vögel, Heimtiere und Exoten www.reptilientierarzt.de www.vogeltieraerztin.de
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vögel hier ein
kbiron ist jetzt online.

Hallo,Mein blaustirnamazonen ist seit 2 Tage sehr erkältet.

Kundenfrage

Hallo,
Mein blaustirnamazonen ist seit 2 Tage sehr erkältet. Er hat aufgepustete Federn, sehr schläfrig, isst nicht und atmet tief. Ich habe ihm nun 2 Tage Rotlicht gegeben. Was könnte er haben und was könnte ich noch machen? Gruß Victor
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Vögel
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag, Amazonen sind leider sehr anfällig für Luftsackerkrankungen. Verursacher sind meist Pilze, daher darf jetzt nicht einfach ein Antibiotikum gegeben werden.
Lasser Sie das Tier von einem auf Vögel spezialisierten TIerarzt untersuchen. Sie finden Listen z.B. auf www.wellensittich.de/tieraerzte.html oder www.graupapageienwelt.de
Sorgen Sie für viel Frischluft (ohne Zugluft).
Besorgen Sie sich einen Luftwäscher.
Niemals Rauchen oder Erdnüsse verfüttern!
Der Tierarzt wird den Vogel untersuchen und bei Bestätigung des Verdachtes ein Pilzmittel geben (am besten Vorikonazol oderTerbinafin) sowie Ihnen etwas zum Inhalieren mitgeben (Imaverol und F10).
Zögern Sie nicht lange, denn dies kann lebensbedrohlich werden.
Ich hoffe, ich konnte helfen und wünsche gute Besserung!
Für eine positive Bewertung der Antwort danke XXXXX XXXXX Voraus!