So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Vögel
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vögel hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Ich war gestern mit meinem Welli (2 Jahre alt) beim Tierarzt,

Kundenfrage

Ich war gestern mit meinem Welli (2 Jahre alt) beim Tierarzt, weil sie am Freitag zum würgen angefangen hat und die Körner im Zimmer verteilt hatte.
Er hat ihr Doxycyclin gegeben. Werder beim Kropfabstrich noch im Kot konte etwas festgestellt werden. Vor 13 Tagen ist ihr Partner gestorben (er hatte Megas und Staffylokokken). Nun sitzt sie nur aufgepfustert im Käfig und frisst ganz wenig Kolbenhirse. Ist das normal? Wir haben bereits drei neue Welli geholt und nach einem Eingangscheck sollten sie zu unserem einsamen Mädchen. Nun stehen sie zwar mit im Zimmer damit sie nicht alleine ist, dennoch schläft sie nur und putzt sich gar nicht mehr. Ich habe Rotlicht angemacht, davor sitzt sie die ganze Zeit. Kann ich sonst noch etwas machen? Sollte ich morgen bereits wieder beim tierarzt anrufen? Ich weiß einfach keinen Rat mehr. Wäre schön wenn sie mir etwas dazu sagen könnten, ob dies normal ist nach der Antibiotikagabe. Vielen Dank.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Vögel
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

der Vogel hat vermutlich eine Kropfentzündung. Dabei wird Futter im Kropf gelagert und bakteriell besiedelt (Durch Füttern vom Partner oder Füttern des Spiegels).
Der Vogel scheint zwar weiterhin gut zu fressen, aber zum einen bricht er die Körner nicht mehr richtig auf, zum anderen würgt er viel vom Futter wieder hoch.
Das Allgemeinbefinden verschlechtert sich bei Vögeln sehr schnell. Sie plustern sich auf um die Körpertemperatur auszugleichen, die schnell absinkt.
Es wäre sinnvoll das Rotlicht weiterhin vor den Käfig zu stellen. Die Hälfte des Käfigs sollte dabei abgedeckt werden, damit der Vogel ausweichen kann, wenn es ihm zu warm wird.
Als Futter sind Aufzuchtfutter (weich) oder Kolbenhirse geeignet.


Die Behandlung der Kropfentzündung sollte antibiotisch erfolgen. Zum einen sollte eine Kropfspülung durchgeführt werden, zum anderen sollten Antibiotikum und Entzündungshemmer gespritzt werden. Eine alleinige orale Behandlung ist in der Regel nicht ausreichend.

Im Kropf- und Kloakenabstrich läßt sich eine baketrielle Flora, soweit sie gefunden wird, nicht immer eindeutig zuordnen. Die Untersuchungen zielen eher auf Parasiten ab, die sich dort im Nativpräparat feststellen lassen - und nciht vorlagen.

Doxycyclin wäre gegen Staphylokokken wirksam, aber es ist möglich, daß auch noch andere Bakterien beteiligt sind, die damit nicht erreicht wurden. Zudem ist bei einer Kropfentzündung oft eine Kropfspülung (also zusätzlich eine lokale Behandlung) wirksamer, als nur eine Injektion.

Eine genaue Keimbestimmung und ein Antibiogramm lassen sich erst nach einigen Tagen nach einem Abstrich zuordnen (da erst eine Keimflora angezüchtet werden muß, dann umgesetzt und ein Antibiogramm erstellt werden muß).

Insofern läßt sich bei diesem ersten Besuch keine Keimbestimmung eindeutiger Art durchführen, sondern man kann nur einen Verdacht äußern.

Das Verhalten des Vogels ist nach der Gabe des Antibiotikums nicht normal, sondern spricht für ein stark gestörtes Allgemeinbefinden und sogar evtl. für Untertemperatur.

Ich würde also in jedem Fall dazu raten morgen nochmals beim Tierarzt anzurufen.

Sie könnten momentan versuchen zusätzlich noch etwas Aufzuchtfutter anzubieten, weil dies leichter aufzunehmen ist und manchen erwachsenen Vögeln in dieser Situation besser schmeckt.

Die Prognose würde ich hierbei leider vorsichtig stellen, da trotz Behandlung eine Verschlechterung eingetreten ist. Bei einer Besiedlung des Darmes mit Hefepilzen, könnte deren Wachstum durch die gabe von Doxycyclin noch gefördert werden.

Allerdings würde man dabei eher einen veränderten Kot erwarten.


Am besten suchen Sie sich einen vogelkundigen Tierarzt, den Sie im Internet unter www. vogeltierarzt.de nach Postleitzahlen geordnet finden können (oder www.wellensittichfreunde.de).

http://www.wellensittich.de/tieraerzte.html

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu bewerten. Sie bewerten, indem Sie auf ein neutrales oder positives Smiley klicken.

Ansonsten bliebe meine Arbeit komplett unbezahlt.


Vielen Dank XXXXX XXXXX !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Vögel
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung: 20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
Tierarzt-mobil und weitere Experten für Vögel sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Vielen Dank für die schnelle Beantwortung.


Was mich nur wudnert, mein Tierarzt ist auch vogelkundigt, allerdings steht er in einem anderen Forum und vkta.


 


Ich werde dennoch morgen früh anrufen, bzw eventuell doch nochmal eine zweite Meinung einholen. denn ich möchte das meiner Kleinen geholfen wird, sie soll nicht Leiden....das habe ich bereits hinter mir und nochmal schafft das mein Nervenkostüm nicht mehr.


 


Ich dachte halt im ersten Moment, das jedes Antibiotikum erstmal schwächt....


 


Gruß Alexandra Dönges

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.
Antibiotika führen eher selten zu einer Schwächung. Dies wäre ja auch nicht im Sinne einer Heilung. Es kommt vor, aber es ist oft auch ein Zeichen dafür, daß es nicht gut vertragen wird.
Im Fall Ihres Vogels entsteht bei mir eher der Eindruck, daß es nicht gewirkt hat und somit eine andere Ursache vorliegt, oder die Behandlung nicht ausreichend war.
Sie müßen nicht den Tierarzt wechseln - dieser Eindruck sollte nicht entstehen - aber es muß nochmals etwas getan werden.

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Danke schön......


 


Ich hatte auf jedenfall vor, morgen dort nochmal anzurufen....aber ich möchte auch nicht das an meiner Flocki nur rum probiert wird...das hatte ich bei Woddi und er hat es nicht geschafft.


 


Können Sie mir einen Tip geben worauf ich achten sollte, bzw was ich auf jedenfall vom vkta verlangen kann, das es gemacht wird?


 


Lieben Dank für Ihre schnellen Antworten nochmal.


 


Gruß Alexandra Dönges

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.
für eine Keimbestimmung und ein Antibiogramm fehlt Flocki sicherlich die Zeit. Man muß etwas für den Kreislauf tun und evtl etwas Cortison geben, damit sich das Allgemeinbefinden bessert und Flocki wieder mehr frißt - was wiederum zu einer verbesserten Kreislaufsituation führt.
Besteht eine Kropfentzündung muß in Anbetracht des Allgemeinbefindens entschieden werden, ob der Streß einer lokalen Behandlung für Flocki zumutbar ist.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hm....klingt ja nicht besonders gut für meine Flocki...


ich habe echt Angst wenn ich sie morgen wieder fangen muss, das ihr das zusätzlich schadet, aber nun gut.


 


Hätte eine Kropentzündung dann nicht gestern schon festgestellt werden müssen? Ich war ja schließlich da und es war nichts im Kropf feststellbar....woran kann eine Kropfentzündung festgestellt werden?


 


LG Alexandra Dönges

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.
eine Kropfentzündung wird am verdickten gewebe des Kropfes festgestellt. Meist ist dieser auch etwas gefüllt -aber nur gering, da der Vogel ja das meiste wieder herauswürgt oder -schüttelt. Der Verdacht ist naheliegend, da Flocki dies ja getan hat nach Ihrer Beschreibung.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    236
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    236
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    192
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von kbiron

    kbiron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    180
    Spezialist für Reptilien, Vögel, Heimtiere und Exoten www.reptilientierarzt.de www.vogeltieraerztin.de
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    144
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IE/ierarztonline/2015-11-27_8627_...64x64.jpg Avatar von Tierarzt-online

    Tierarzt-online

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    31
    Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1123
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Vögel