So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Vögel
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vögel hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Hallo! einer meiner Wellensittiche frisst sehr viel, dazu

Kundenfrage

Hallo!
einer meiner Wellensittiche frisst sehr viel, dazu würgt er immer wieder hat aber keine Auswurf oder Ähnliches. Das Pfeifen klingt dazu auch sehr merkwürdig, es hört sich stumpf an.
Gruß,
Ariane B.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Vögel
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

der Vogel könnte eine Kropfentzündung haben. Dabei wird Futter im Kropf gelagert und bakteriell besiedelt (Durch Füttern vom Partner oder Füttern des Spiegels).
Der Vogel scheint zwar weiterhin gut zu fressen, aber zum einen bricht er die Körner nicht mehr richtig auf, zum anderen würgt er viel vom Futter wieder hoch (manchmal ohne es direkt herauszuwürgen)
Das Allgemeinbefinden verschlechtert sich bei Vögeln sehr schnell. Sie plustern sich auf um die Körpertemperatur auszugleichen, die schnell absinkt.
Es wäre sinnvoll direkt ein Rotlicht vor den Käfig zu stellen. Die Hälfte des Käfigs sollte dabei abgedeckt werden, damit der Vogel ausweichen kann, wenn es ihm zu warm wird.
Als Futter sind Aufzuchtfutter (weich) oder Kolbenhirse geeignet.
Ein Tierarztbesuch vor dem Wochenende wäre absolut angeraten, damit der Vogel nicht weiter abbaut.
Die Behandlung der Kropfentzündung sollte antibiotisch erfolgen. Zum einen sollte eine Kropfspülung durchgeführt werden, zum anderen sollten Antibiotikum und Entzündungshemmer gespritzt werden. Eine alleinige orale Behandlung ist in der Regel nicht ausreichend.

Außerdem deuten auch die veränderten Töne auf eine Atemwegsinfektion hin.

Der Tierarzt kann an Hand der Atemgeräusche unterscheiden, ob es sich eher um einen bakteriellen Infekt, oder um eine Luftsackentzündung durch Milben handelt, weil es dabei ein typisches Knacken gibt.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anclicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.


Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke


Ähnliche Fragen in der Kategorie Vögel