So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr_Grassl.
Dr_Grassl
Dr_Grassl, Tierarzt
Kategorie: Vögel
Zufriedene Kunden: 266
Erfahrung:  Vögel, Reptilien, Amphibien, Heimtiere
56668378
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vögel hier ein
Dr_Grassl ist jetzt online.

Kropfentzündung?hallo ich habe noch 14 junge Kanarienhähne

Kundenfrage

Kropfentzündung? hallo ich habe noch 14 junge Kanarienhähne (1 Jahr alt) in 2 miteinander verbundenen Zimmervolieren (also gesamt 1,6m breit 1,3m hoch und 50 tief), nachdem mir 3 auf der Hand gestorben sind. Alle haben aufgeplustertes Gefieder und sind nicht mehr fit. Fressen tun sie wie wahnsinnig und verkloppen sich dabei. An Apfelscheiben gehen sie auch wie verrückt. Ich habe Angst, daß sie platzen, wenn ich zu viel Futter gebe zur Selbstbedienung. Der Kropf tritt sehr deutlich hervor bei allen. Was haben meine Lieblinge nur? Alle sind handzahm und die 6 Hennen haben seit etwa 1 Monat mit 2 Hähnen im Zimmer Freiflug. Diesen scheint es noch gut zu gehen und alle bekommen das Gleiche zu fressen. Körnerfutter ohne Rüpsen, regelmäßig Apfel, Salat und öfter einige geknackte Sonnenblumenkerne. Haben Sie einen Rat für mich? Ich will nicht, dass die Tierchen leiden müssen. freundl. Grüße von Thüringens Mittelpunkt Rockhausen J.Wittke
PS.: Gestern wurde das Körnerfutter mit zerstossenen Kohletabletten vermengt, da auch der ein oder andere Vogel Durchfall hat. Zuletzt haben wir ihnen gekochten Reis gegeben um den Kropf der Tiere etwas zu entlasten, falls dieser entzündet ist.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Vögel
Experte:  Dr_Grassl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,
bitte bringen Sie frischen Kot, am besten Kot vom frühen Nachmittag schnell zu einem vogelkundigen Tierarzt (unter www.wellensittich.de, www.graupapageienwelt.de oder www.vwfd.de: Tierarztadressen nach PLZ gelistet). Er sollte diesen auf Macrorhabdus orinthogaster(=Pilz), Kokzidien (Isospora, Eimeria), andere Einzeller, Wurmeier untersuchen. Idealer wäre es noch einen Vogel mit den beschriebenen Symptomen gleich mitvorzustellen. Leider lassen sich nicht alle Erkrankungen der Kanarienvögel beim lebenden Vogel diagnostizieren, deshalb wäre es durchaus sinnvoll einen verstorbenen Vogel an ein auf Vögel spezialisiertes Pathologisches Institut zu schicken (bitte verstorbene Vögel dafür in den Kühlschrank legen, nicht einfrieren).

Zu Hause können Sie ohne die genaue Ursache zu kennen nur schauen, daß es den Vögeln möglichst gut geht. Neben dem üblichen Kanari-Futter, sind tägliche Gaben an Gemüse und Obst (zuckerhältiges Futter nicht bei Pilzen!) sehr wichtig: neben Karotte, Gurke, kleine Mengen an Kräuter, nehmen die Vögel auch gerne Salat (am besten bio oder aus Garten) an. Zusätzlich sollten Sie ein hochwertiges Vitaminpräparat verwenden z.B. Korvimin ZVT (1Messerspitze/3-4 Vögel) täglich. Sepia/Kalkstein und Grit sollte immer zur freien Verfügung stehen. Neben dem herkömmlichen Futter kann in der Aufzuchtphase auch Eifutter (alle 2-3 Tage) gegeben werden. Keim- u. Quellfutter einmal pro Woche (bitte Herstellung auf Verpackung beachten) wertet die Ernährung auf. Täglicher Freiflug, frische Luft, Sonnenlicht direkt ohne SCheibe (abends/morgens) mit genügend Schattenplätzen sorgt für gute Laune.

Eine eingehende Untersuchung des Kotes, eines betroffenen Vogels bzw. eines verstorbenen Vogels sollte erfolgen um die Ursache der beschriebenen Symptome aufzuklären. Nur so kann ein weiteres Versterben verhindert werden und man bekämpft gleich die wahre Ursache. Ein Behandeln "auf gut Glück" bringt selten den erwünschten Erfolg.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, stehe ich gerne zur Verfügung.
Viele Grüße und alles Gute!
Experte:  Dr_Grassl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag, bitte vergessen Sie nicht, auf "Akzeptieren" zu klicken. Wenn Sie noch Fragen haben, schreiben Sie bitte.Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Vögel