So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Vögel
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vögel hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Tag!Unser Wellensittichweibchen ist jetz ca.2 einhalb

Kundenfrage

Guten Tag!Unser Wellensittichweibchen ist jetz ca.2 einhalb Jahre alt.Vor 14 Tagen hat sie ein Ei gelegt.Ohne erkennbaren Nestbau,einfach als sie bei meiner Tochter auf der Schulter saß.Es folgten bis Vorgestern 5 weitere Eier.Ich habe sie immer aus dem Käfig entfernt.Sie saß aber immer eine Weile darauf wie beim Brüten.Es dauerte verständlicher Weise bis ich sie aus dem Käfig lockte.Müssen wir uns Sorgen machen?Schadet ihr das ständige legen?Hört sie irgenwann damit auf?Wie können wir ihr helfen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Vögel
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

Legezwang ist leider bei Sittichen immer wieder mal ein Problem. Auf Dauer kann es insbesondere zu Calciummangel und allgemeiner Erschöpfung kommen.
Das Entfernen des Nestes ist oft aber leider nicht immer wirksam. Manchmal hilft es auch, die Eier liegen zu lassen, damit keine weiteren gelegt werden. Im Zoofachhandel gibt es sogar Kunsteier, die Sie gegen die selbst gelegten Eier austauschen können. Man kann durchaus beide Verfahren (Nest entfernen oder Nest lassen und Eier liegen lassen) einmal ausprobieren.
Wichtig wäre eine gute Versorgung mit Kalzium (mit Sepiaschulp).
Manchmal hilft auch vorübergehend etwas energieärmere Fütterung und eine Verkürzung der Lichtphasen.

Notfalls evtl. Hormonbehandlung (meist Wirkung für 3-6 Monate). Häufigere Behandlung allerdings nicht gesund für das Tier (bei häufigerer Gabe: neben Nierenproblemen, eigentlich eher selten, kann es auch zu Bauchspeicheldrüsenproblemen (Diabetes) kommen). Wenn die empfohlenen Maßnahmen aber nicht helfen sollten, bleibt - ehe sich Ihr Vogel völlig erschöpft - nur die Hormonbehandlung als letzte Wahl. (Eine chirurgische Kastration des Vogels wäre sehr risikoreich)

Bitte wenden Sie sich bei Fortdauer an einen Vogeltierarzt. Vogelkundige Tierärzte finden in den Gelben Seiten, auch online oder z.B. unter
- http://www.wellensittich.de/tieraerzte.html
- http://papageienfreunde.com/Krankheiten/Tierarztliste/tierarztliste.html

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Vögel sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Würde sich dieses Dauerlegen erledigen,also eigentlich nie wieder kehren , wenn ein zweites Weibchen dazu kommen würde?Oder kann es auch passieren wenn sie nicht alleine sind?

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

das kann leider auch passieren, wenn Wellensittiche nicht alleine sind.

Durch Ablenkung etc. aber meistens seltener. Für den Wellensittich ist die paarweise Haltung allgemein sehr viel artgemäßer, von daher wäre es gut noch ein Tier dazu zu nehmen.

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,

Udo Kind