So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr_Grassl.
Dr_Grassl
Dr_Grassl, Tierarzt
Kategorie: Vögel
Zufriedene Kunden: 266
Erfahrung:  Vögel, Reptilien, Amphibien, Heimtiere
56668378
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vögel hier ein
Dr_Grassl ist jetzt online.

unser welli kann seit einer woche seinen linken fuß nicht ausetzen,umklammert

Kundenfrage

unser welli kann seit einer woche seinen linken fuß nicht ausetzen,umklammert auch nicht die sitzstange,hält die zehen abgespreitzt machen uns große sorgen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Vögel
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

es könnte sich entweder um eine Lähmung durch einen Nervenabriss, oder um starke Durchblutungsstörungen handeln.
Ein Nervenabriss kommt manchmal zustande, wenn ein Vogel mit dem Fuß zwischen den Käfiggitter hängenbleibt und sich selbst irgendwie befreit durch Rumzappeln.
Eine Besserung ist dann durch die Gabe von Vitamin B zum Trinkwasser zu erzielen, aber es kann über einige Wochen dauern.
Durchblutungsstörungen sind äußerlich durch eine Dunkelfärbung des Fußes zu erkennen. Dabei kann eine Besserung durch das Auftragen von Heparinsalbe erzielt werden (vermutlich schwierig, wenn Sie ihn schlecht einfangen können.

Zusätzlich können Sie Arnica D6 dem Trinkwasser zufügen (1 Tablette täglich mit wenig Trinkwasser anbieten).

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.
Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.
Vielen Dank im Voraus !

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
das füßchen ist hell,aber er streckt es aus und
knabbert drann
Experte:  Dr_Grassl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,
ich würde Ihren Wellensittich zu einem auf Vögel spezialisierten Tierarzt bringen. Unter www.wellensittich.de oder www.graupapageienwelt.de finden Sie Spezialisten nach PLZ geordnet. So wie Sie die Symptome beschreiben, hat der Vogel wahrscheinlich Schmerzen. Diese können von einem Bruch, von einer Zerrung der Muskeln oder Bänder herrühren. Sollte der Tierarzt den Verdacht auf eine Fraktur haben, wird er ein Röntgenbild vorschlagen und anschließend einen Stützverband anlegen, damit die Knochenenden richtig zusammenwachsen. Sollte es eher in Richtung Zerrung/Verstauchung gehen, reichen tägliche Gaben von einem Schmerzmittel und Entzündungshemmer für 5-7 Tage und Käfigruhe. Sollte Ihr Wellensittich ein Männchen sein und Kotabsatzprobleme haben, kann auch leider ein Tumor des Hodens oder ein Tumor oder Vergrößerung der Niere vorliegen, welche auf den Nerv drücken, welcher für die Versorgung des linken Beines zuständig ist. Dann sind die Prognosen leider schlechter, es gibt noch nicht wirklich eine Therapie bei solchen Tumoren bei Wellensittichen. Nierenprobleme sind auch nicht leicht in Griff zu kriegen, da man sie häufig beim Vogel erst erkennt, wenn die Krankheit schon fortgeschritten ist.
Sorgen Sie dafür, daß Ihr Vogel Stangen bodennah angebracht bekommt, daß Futter und Wasser auch bodennah vorhanden ist. Sie können den Boden auch mit Handtüchern weicher machen um mögliche Verletzungen durch Abstürze zu verhindern. Mehr können Sie zu Hause leider nicht tun, sonst hätte ich Ihnen noch gerne Tipps gegeben. Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an mich wenden.
Viele Grüße und alles Gute!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Vögel