So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kbiron.
kbiron
kbiron, Tierarzt
Kategorie: Reptilien
Zufriedene Kunden: 1375
Erfahrung:  Spezialist für Reptilien sowie Vögel, Heimtiere und Exoten www.reptilientierarzt.de www.reptilienlabor.de
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Reptilien hier ein
kbiron ist jetzt online.

bartagame liegt ihre eier nicht

Kundenfrage

Unsere Bartagame buddelt nun seid 4 Tagen und es tut sich nichts...ihr geht es gut und ihre Färbung ist auch ok...sie hat schon 2 Eier beim Kotabsetzten vorloren...die hat eine Ecke im Terra wo sie schon gebuddelt hat aber Eier legt sie keine...ihr Bauch ist weich und die Eier zeichnen sich gut ab...fressen will sie nicht wirklich...wir haben sie schon gebadet...was können wir tun um ihr zu helfen....morgen haben wir einen Tierarzt Termin um das schon mal vorweg zunehmen...mfg

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Reptilien
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag. Die Entscheidung zum Tierarzt zu gehen ist auf jeden Fall richtig. Wichtig ist, dass es ein spezialisierter Tierarzt ist. Sie finden eine Liste über den unteren Link auf www.reptilientieraerzte.de
Es sollte vorerst Kalzium verdünnt unter die Haut gespritzt werden. Oft reicht dies schon aus. Kalzium wird auch für jede Muskelkontraktion benötigt. Durch die Eibildung sind die Vorräte oft aufgebraucht. Legt das Tier dann innerhalb einiger Stunden nicht, sollte die Kalziumspritze wiederholt werden und dann erst das Wehenmittel Oxytocin gespritzt werden. Das Mittel ohne Kalzium zu geben ist meist nicht erfolgreich und belastet das Tier mehr. Eine Sandbox ist immer sinnvoll. Nach der Eiablage kann per Ultraschall oder Röntgen kontrolliert werden, ob wirklich alle Eier raus si d. Ist die beschriebene Behandlung nicht erfolgreich(auch nach Wiederholung) ist eine OP sinnvoll, dabei sollte das Tier direkt kastriert werden, um zukünftige Probleme zu vermeiden.
Sie können dem Tier heute noch aufgelöst Sepiapulver oder anderes Kalziumpulver oder Kalziumlösung ausder Apotheke (Kalzium Sandoz z.B) oral eingeben. Mit etwas Glück legt sie bis morgen die Eier ab. Ich wünsche viel Erfolg und danke im Voraus für eine positive Bewertung der Antwort.
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Abend. Bitte vergessen Sie nicht die positive Bewertung der Antwort. Vielen Dank!
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 3 Jahren.
Konnte dem Tier geholfen werden? Haben Sie noch Fragen? Bitte vergessen Sie nicht, die Antwort positiv zu bewerten. Vielen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo...wir waren beim Tierarzt und sie hat 16 Eier im Bauch...sie hat eine Calciumgluconat spritze erhalten (1,50 ml)...wenn die Eier bis morgen nicht raus sind müssen wir nochmal hin und sie erhält die 2 te Spritze plus das Wehenmitte gespritzt....sie hat von mir gestern auch noch Kalzium erhalten....bis jetzt gräbt sie nur...

Experte:  kbiron hat geantwortet vor 3 Jahren.
Prima, dann lassen Sie sie in Ruhe. Mit etwas Glück sind morgen die Eier da.
Viele Tierärzte spritzen das Mittel und schicken dann damit das Tier nach Hause. Das empfehle ich nicht, denn es wirkt recht schnell und damit wirklich alle Eier rauskommen, sollte sie auch ihre Ruhe haben. Normalerweise nehme ich das Tier dafür stationär auf, aber der Tierarzt kann Ihnen auch zeigen, wie Sie die Spritze zu Hause selber geben.
Wenn Sie schwanger sind, sollten SIe jedoch keinen Kontakt mit dem Mittel bekommen.
Viel Erfolg und vielen Dank im Voraus für die positive Bewertung der Sntwort!
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 3 Jahren.
Bitte bewerten Sie nun die Antwort, um die Frage zu schließen, danke.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Unsere Bartagamendame hat nun heute noch eine Spritze Calziumglyconat bekommen und das Wehenmittel 0,06 ml und das war heute morgen um 9.00 Uhr und bis jetzt hat sich immer noch nichts getan...sie gräbt aber das war es auch....ich habe nun Angst das sich über das Wochenende weiter nichts tut und sie Montag nun doch operiert werden muss...habe sehr schlechte Erfahrungsbericht über solche OPs gelesen....was können wir noch tun? mfg

Experte:  kbiron hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag. Demnach müsste das Tier 60g wiegen... Die sinnvolle Dosis zum Weheneineiten bei Bartagamen ist 10mg/kg.es sollte also höher dosiert werden, da das Tier sicher mehr wiegt. Bitte geben Sie nun eine positive Bewertung ab. Viel Erfolg bei der Eiablage. Vielen Dank!
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,
solche OPs sind für darin erfhrene Tierärzte Standardeingriffe. Wir machen so etwas je nach Sainon mehrfach pro Woche, es gibt so gut wie nie irgendwelche Komplikationen.
Wichtig ist, dass das Tier direkt kastriert wird, um zukünftige Probleme zu vemreiden.
Allerdings sollte vorerst die Therapie mit dem Wehenmittel fachgerecht durchgeführt werden. Die angewandte Dosis war viel zu gering.
Ich habe Ihnen alles geschrieben, was es dazu zu sagen gibt und Ihnen auch geschrieben, wo Sie Tierärzte finden, die so etwas können sollten.
Bitte geben Sie nun eine positive Bewertung ab, ich habe Ihre Fragen alle beantwortet. VIel Erfolg mit der Eiablage!
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ich hoffe, das Problem konnte inzwischen gelöst werden. Bitte geben Sie unabhängig davon nun eine positive Bewertung ab. Ihre Frage wurde beantwortet. Ich arbeite ungern umsonst... Vielen Dank!
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag, bitte vergessen Sie nicht, die Antwort positiv u bewerten, um die Frage zu schließen. Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Reptilien