So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Reptilien
Zufriedene Kunden: 2597
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Reptilien hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Hallo wann vergraben sich die batagame wenn kein licht mehr

Kundenfrage

Hallo wann vergraben sich die batagame wenn kein licht mehr da ist und ich sie in winterruhe schicke meine vergraben sich nähmlich nicht
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Reptilien
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo

 

Danke für die Frage, die ich gerne beantworte.

 

Wichtig zu wissen ist, dass Bartagamen eine Winterruhe, keinen Winterschlaf halten.

Auch während der Winterruhe können sie, wenn auch langsamer als normal, durch das Terrarium gehen und auch die Augen von Zeit zu Zeit öffnen und schließen.

 

Wichtig ist, die Winterruhe richtig vorzubereiten. Dazu sollte vorher der Kot von einem reptilienkundigen Tierarzt auf Parasiten und Bakterien untersucht werden. Denn nur gesunde und wohlgenährte Tiere sollen sich in Winterruhe begeben. Ist der Kot in Ordnung, bitte für 1 - 2 Wochen die Fütterung einstellen. Der Magen- und Darmtrakt sollte komplett leer sein, damit sich darin keine krankmachenden Keime oder Parasiten vermehren können. Sollten sich die Tiere nicht richtig entleeren, hilft auch ausnahmsweise ein lauwarmes Bad.

Parallel zum Futterentzug sollte dann die Temperatur langsam heruntergefahren werden auf idealerweise ca 15 Grad . Außerdem sollten die Tiere in einem ruhigen Raum stehen, wo sie nicht durch Menschen oder andere Tiere gestört werden. auch das Licht sollte jetzt langsam heruntergefahren werden. Meist ziehen sich die Tiere dann zurück zur Winterruhe.

Wichtg: Während der Winterruhe nicht füttern!

Durch den reduzierten Stoffwechsel können sie das Futter nicht richtig verdauen.

Ein Pärchen geht genauso in Winterruhe wie ein einzelnes Tier.

Die Länge der Winterruhe ist sehr unterschiedlich, zwischen 4 Wochen bis zu 4 Monaten.

Grundsätzlich ist die Winterruhe aber nicht zwingend erforderlich. Fühlen sich die Tiere gestört, kommen sie nicht zur Ruhe. Die Winterruhe sorgt allerdings dafür, dass die Fettreserven des Körpers abgebaut werden und dadurch steigt die Lebenserwartung der Tiere.

Ein weiterer Grund, wenn alle übrigen Voraussetzungen und v. a. Ruhe, stimmen, kann eine Erkrankung eines Tieres sein. Bei diesem Verdacht ist es dann sinnvoll, es einem Reptilientierarzt zur Untersuchung vorzustellen.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, werde ich sie gerne beantworten.

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo

 

habe ich Ihnen mit meiner Antwort helfen können? Oder haben Sie noch Fragen?

Bitte, wenn es keine weiteren Fragen, die ich gerne beantworte, gibt, honorieren Sie meine erbrachte Leistung durch positives Bewerten, ansonsten bleibt meine Arbeit komplett unbezahlt. Sie bewerten, indem Sie auf eines der positiven Smileys klicken.

Danke im Voraus!

Freundliche Grüße

B. Hillenbrand

Ähnliche Fragen in der Kategorie Reptilien