So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kbiron.
kbiron
kbiron, Tierarzt
Kategorie: Reptilien
Zufriedene Kunden: 1376
Erfahrung:  Spezialist für Reptilien sowie Vögel, Heimtiere und Exoten www.reptilientierarzt.de www.reptilienlabor.de
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Reptilien hier ein
kbiron ist jetzt online.

Hallo und guten Tag, meine Bartagame weibl. ca 4 Jahre

Kundenfrage

Hallo und guten Tag,

meine Bartagame weibl. ca 4 Jahre alt zeigt seit gestern geändertes, ruhiges Verhalten, fast apathisch. Heute fängt sie an zu krampfen, ähnelt Epileptischen Anfällen. Kopf nach Hinten über die Schultern gedreht, Muskeln verkrampfen in Beinen und Schwanz. Nahrungsaufnahme auch von Heuschrecken uninteressant. Verfärbung Kragen dunkelschwarz und Atmung sehr tief.
Bitte um kurzen Rat, ansonsten suche ich gleich den Tierarzt auf.
Danke
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Reptilien
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag, es kann sich um eine Lungenentzündung hadneln, dabei zeigen die Tiere häufig die von Ihnen beschriebenen Krankheitszeichen. Möglich sind aber auch andere organische Erkankungen oder eine Adenovirusinfektion. Um dies abzuklären und dem Tier helfen zu können, sollten Sie schnell einen auf Reptilien spezialisierten Tierarzt aufsuchen. Sie finden eine Liste auf www.reptilietieraerzte.de (unterer Link).
Im Zweifelsfall ist eine Infusion (Spritze unter die Haut) mit Elektrolytlösung, B-Vitaminen und Kalzium-Magnesiumlösung gegeben weden, ein ANtibiotikum (am besten Marbofloxacin, auf keinen Fall oral, sondern auch verdünnt unter die Haut gesprtotzt werden, muss dann alle 2 Tage wiederholt werden), sowie ein Schmerzmittel/Entzündunghemmer (Meloxicam). Nur wenn die Krämpfe andauern, soltle auch Diazepam gegeben werden. DIes wird der Tierarzt entscheiden.
Ich wünsche gute Besserung und hoffe, ich konnte helfe. Für eine positive Bewertung der Antwort danke ich im Voraus.
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag, ich hoffe, dem Tier konntegeholfen werden. Bitte vergessen Sie nicht, die Antwort in jedem Fall positiv zu bewerten, um di Frage zu schliessen. Vielen Dank