So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kbiron.
kbiron
kbiron, Tierarzt
Kategorie: Reptilien
Zufriedene Kunden: 1376
Erfahrung:  Spezialist für Reptilien sowie Vögel, Heimtiere und Exoten www.reptilientierarzt.de www.reptilienlabor.de
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Reptilien hier ein
kbiron ist jetzt online.

Guten Tag,mein Bartagame hat ein zittern und zucken an den

Kundenfrage

Guten Tag, mein Bartagame hat ein zittern und zucken an den hinteren Beinen  auch sein schwanz zuckt dauernd und er zwickt auch seine augen dauerne zu und das erst seit heute was kann das sein ansonnsten war er eigentlich immer total fit Bitte was kann das sein.

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Reptilien
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag, was Sie beschreiben ist mit großer Wahrscheinlichkeit eine akute Hyperkaltämie, also ein Mangel an Kalzium im Blut. Kalzium muss zum einen zugefüttert werden (Sepiaschlup gerieben im Schälchen und gelegentlich übers Grünfutter), die Mengen in den Vitaminpräparaten (die auch wichtig sind, am besten Korvimin) sind nicht ausreichend. Zum anderen ist für die Aufnahme von Kalzium Vitamin D3 notwendig, das das Tier selber bilden können muss. Hierfür benötigt es UVB-Bestrahlung. Die Lampen, die meist verwendet werden (inkl. Bright Sun, Solar Raptor etc.) sind alle nicht ausreichend. Nur wenn Sie zusätzlich das Tier mit der Osram Ultravitalux bestrahlen, täglich 30 Minuten aus 50 cm Abstand, können SIe sicher sein, das das TIer genug UV-Licht bekommt. Verwenden Sie keine Kompaktlampen (Energiespar-UV-Lampen), diese können die AUgen und Haut schädigen.

Ich empfehle, das TIer einem auf Reptilien spezialisierten Tierarzt vorzusetellen (siehe Liste über unteren Link auf www.reptilientieraerzte.de). Dieser kann andere Ursachen auschließen und dem Tier vor allem schnell eine Infusion mit verdünnter Kalziumlösung geben. Dann sollte das Zittern bald aufhören. Die Lösung kann auch oral weiter gegeben werden.

Ich wünsche gut Besserung und danke im Voraus für eine positive Bewertung der Antwort!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Tag und Danke erst mal,


ich gebe ihm Calcium-power with Vitamin D3 über seine Futterinsekten und TerraVit fluid multivitaminas ins Trinkwasser.


Aber Fehler anscheinend doch den ich habe eine kompilampe und die ist anscheinend falsch habe mir so etwas schon gedacht.


 


Danke noch mal.

Experte:  kbiron hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag, wie bereits geschrieben müssen Sie zusätzlich reines Kalzium anbieten und nun verabreichen. Sepiaschulp pulverisiert und Kalziumlösung vom Tierarzt. Im Trinkwasser hat das ebenso wie Vitamintropfen oder -pulver nichts zu suchen. Besorgen Sie sich unbedingt die Osram Ultravitalux.
Gute Besserung und bitte vergessen Sie nicht die positive Bewertung, vielen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danke

Experte:  kbiron hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag, Sie müssen die Antwort noch positiv zu bewerten, um die Frage zu schließen. Über ein "Danke" freue ich mich auch, werde dafür aber von justanswer nicht entlohnt. Bitte noch schnell erledigen, danke!
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag, bitte vergessen Sie nicht, die Antwort positiv zu bewerten, um die Frage zu schließen. Vielen Dank!
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo, Sie haben bisher die Antwort noch nicht positiv bewertet. Bitte holen Sie dies nun nach. Sie haben eine kostenpflichtige Leistung angefordert und bekommen. Danke!