So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kbiron.
kbiron
kbiron, Tierarzt
Kategorie: Reptilien
Zufriedene Kunden: 1375
Erfahrung:  Spezialist für Reptilien sowie Vögel, Heimtiere und Exoten www.reptilientierarzt.de www.reptilienlabor.de
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Reptilien hier ein
kbiron ist jetzt online.

Hallo lieber Tierarzt/-ärztin. Leider bekommen 2 meiner vor

Kundenfrage

Hallo lieber Tierarzt/-ärztin. Leider bekommen 2 meiner vor 3 Monaten frisch geschlüpften 10 Landschildkröten kaum noch die Augenlider auf. Ich vermute eine Infektion, da ja 2 davon betroffen sind und die Lampen jetzt ausscheiden, da ich die starken UV-Lampen abgehängt habe. Sollte man Antibiotika-Augentropfen verabreichen, wenn ja welche oder könnte es man auch mit Kortisontropfen versuchen, da ja nicht alle Augen eine Verletzung haben können. ? Hausmann, Göppingen
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Reptilien
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag, meist sind es die Energiespar-UV-Lampen (Kompaktlampen) die zu so etwas führen. Halten Sie die Tiere auf Zeitung, um Irritationen durch Staub etc. zu vermeiden. Die Augen sollten mit Kochsalzlösung gespült werden. Bei kleinen Schildkröten geht dies mit Bovivet Zitzenkanülen (bekommen Sie beim Tierarzt). So können auch AUgentropfen am besten eingegeben werden. Zum einen wären Ocuflur AUgentropfen sinnvoll, dies ist ein Entzündungshemmer, zum anderen, sollte es sich doch um eine Infketion handeln Floxal Augentropfen. Letzteres ist ein Antibiotikum, beides ist verschreibungspflichtig. Sie sollten die Tiere also am besten einem auf Reptilien spezialiserten Tierarzt vorstellen (siehe www.reptilientieraerzte.de unterer Link). Dieser entscheidet dann wie behandelt werden soll. Auf keinen Fall sollten oral Antibiotika eingegeben werden. SInnvoll wäre ein Abstrich am Auge für eine mikrobiologische Untersuchung. Je nach Ergebnis kann das das passende Antibiotikum für eine lokale Behandlung oder per Injektion ausgewählt werden. uf Kortisohaltige Mittel würde ich verzichten. Die Injektion des Immunmodulators Zylexis wäre noch sinnvoll. Wichtig wäre eingetlich eine Winterruhe (u.a. für das Immunsystem und auch als Wachstumspause), auch und insbesondere bie Jungtieren. Dies aber erst wenn die AUgen wieder in Ordnung sind.
Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen und wünsche gute Besserung! Für eine positive Bewertung der Antwort danke ich im Voraus!
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag, konnte Ihren Tieren geholfen werden? Bitte vergessen Sie nicht, die Antwort positiv zu bewerten. Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Reptilien