So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kbiron.
kbiron
kbiron, Tierarzt
Kategorie: Reptilien
Zufriedene Kunden: 1374
Erfahrung:  Spezialist für Reptilien sowie Vögel, Heimtiere und Exoten www.reptilientierarzt.de www.reptilienlabor.de
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Reptilien hier ein
kbiron ist jetzt online.

Meine kleine Landschildkröte verhält sich anders als die anderen

Kundenfrage

Meine kleine Landschildkröte verhält sich anders als die anderen drei Schildkröten. Sie ist erst 8 Monate alt und wiegt etwa 62 g. Sie bleibt meist einegbuddelt (trotz Wärmelampe die ich inzwischen wieder installiert habe und frisst nur, wenn ich ihr die Blätter direkt vor die Nae lege. Die Menge des gefressenen Futters ist gering im Vergleich zur gleichaltrigen Schildkröte. Sie hat mittlerweile fast 10 g abgenommen. Ich hab sie jetzt ein paar Mal gebadet in den letzten Tagen, damit sie wenigstens genug Flüssigkeit zu sich nimmt. Dabei hat sie nicht gekotet, wie sie es normaleweise tut... Haben Sie einen Tipp für mich?
Liebe Grüße aus Lüneburg
Kirsten Maaß-Emden
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Reptilien
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen, ich antworte Ihnen gleich ausführlich. Vorab zwei Fragen: ist das Tier im Freigehege oder innen? hat das Tier eine Winterruhe gemacht?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo! Das Tier ist im Freigehege, jetzt aber in einem kleinen seperaten, damit es ggf. die anderen drei nicht ansteckt. Es hat nur eine kurze Winterruhe gemacht, dazu wurde mir von der Züchterin geraten, weil sie noch so klein ist. Sie war deshalb für eine Weile in einem Terrarium im Keller mit UV und Wärmelampe. Während unseres Urlaubs scheint die UV Lampe kaputt gegangen zu sein. Da war sie eine Woche ohne UV, inzwischen ist sie aber eh draußen, bei zu geringer Außentemperatur mit Ellsteinstrahler.
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag, die Haltung scheint wie Sie sie beschreiben völlig in Ordnung zu sein. Die verkürzte Winterruhe für Jungtiere ist allerdings nicht sinnvoll, leider hält sich diese Gerücht standhaft unter "Züchtern" etc. Ich überwintere meine Jungtiere, auch wenn sie erst im späten Herbst schlüpfen mindestens 4 Monate im Kühlschrank. Die Haltung innen, in einem Terrarium o.ä., ist immer schädlich für die Tiere. Es ist zu warm, zu trocken und bringt den jahreszeitlichen Rhythmus durcheinander (da es nach dem Winter erst warm wird und dann wieder kühler, wenn die Tiere wieder rauskommen). Als Sonnenersatz ist übrigens ausschließlich die Osram Ultravitalux geeignet. KEINE der sonst im Handel angebotenen Lampen liefert genug UVB-Licht. Mit dieser Lampe sollten die Tiere täglich eine halbe Stnde aus 50 cm Abstand bestrahlt werden. Solch eine Bestrahlung kann das Tier auch jetzt, sofern nicht die Sonne ohnehin scheint, anregen.
Grundsätzlich dürfen Sie nicht eine Schildkröte mit anderen vergleichen. Es gibt immer wieder einzelne Tiere, die langsamer wachsen, weniger aktiv sind etc., ohne dass ein Problem vorliegt. Gewichtsverlust, wie Sie ihn beschreiben, sollte aber natürlich nicht stattfinden. Wenn das Tier die Nahrungsaufnahme einstellt, wird es automatisch Gewicht verlieren, wenn es Darm und Blase entleert, denn mindestens Nahrung einer Woche befindet sich immer im Tier. So dauert es bei mäßigem Appetit auch oft bis 2 Wochen bis wieder Kot abgesetzt wird. Warme Bäder sind anregend und sollten ruhig weiterhin durchgeführt werden. Wiegen Sie das Tier täglich. Wenn es noch mehr Gewicht verliert, suche Sie bitte einen spezialisierten (!) Tierarzt auf. Dieser wird Verstopfungen oder andere Probleme feststellen und beheben können. Eine Injektion Amynin wirkt appetitanregend und gibt dem Tier Nährstoffe. Zylexis stärkt das Immunsystem. Auch Kotuntersuchungen (auch der anderen Tiere) sind sinnvoll, denn ein Wurmbefall ist nicht unwahrscheinlich. Jedoch sollte erst entwurmt werden, wenn das Tier wieder regelmäßig Kot abgibt, damit tote Würmer auch ausgeschieden werden können. Eine Zwangsernährung (auf keinen Fall mit Babybrei, Banane oder Möhre, sodnern wenn nur mit einem Brei aus Pflanzenpulver (z.B Herbicare, Critical care) ist selten sinnvoll, kann aber den Appetit manchmal anregen, da der Darm erstmal wieder gefüllt wird. Besser ist aber, wenn das Tier selber wieder frißt.
Sie erhalten weitere Informationen auf meinen Internetseiten, die Sie über www.reptilientieraerzte.de erreichen. Dort ist auch ein Link zu einer Liste mit Tierärzten.
Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen und wünsche sonniges Schildkrötenwetter und dem kleinen Tier guten Appetit.
Für das Akzeptieren der Antwort danke XXXXX XXXXX Voraus.
kbiron und weitere Experten für Reptilien sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank! Super, Sie nehmen mir gerade ein wenig Sorge und bestärken mich in dem, wie ich gehandelt habe. Ich gehe gleich mal auf Ihre Homepage und suche nach einem Tierarzt für den Fall, dass es ihr schlechter gehen sollte. Herzliche Grüße aus Lüneburg
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 5 Jahren.
Herzlichen Dank und der kleine Kröte alles Gute! Bei Problemen oder Fragen schreiben Sie einfach.