So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kbiron.
kbiron
kbiron, Tierarzt
Kategorie: Reptilien
Zufriedene Kunden: 1376
Erfahrung:  Spezialist für Reptilien sowie Vögel, Heimtiere und Exoten www.reptilientierarzt.de www.reptilienlabor.de
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Reptilien hier ein
kbiron ist jetzt online.

Guten Tag. ich hab eine Bartagame, die bereits 9.5 Jahre alt

Kundenfrage

Guten Tag.
ich hab eine Bartagame, die bereits 9.5 Jahre alt ist. Was mir Sorgen bereitet ist, dass sie nichts mehr fressen will, bzw. zu müde oder zu schwach ist um zu fressen. Zur Zeit gebe ich Vitamine mit einer Spritze, die leckt mein Tier ab.
Leider hat meine Bartagame auch ein Gewächs auf der linken Rückenseite, das sehr schnell gewachsen ist, ca. 3 bis 4cm durchmesser.
Was raten Sie mir?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Reptilien
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag, ich empfehle Ihnen, einen auf Reptilien spezialsierten Tierarzt aufzusuchen. Sie finden eine Liste über den unteren Link auf www.reptilientieraerzte.de.
Bei dem Gewächs kann es sich um einen Abszeß oder einen Tumor handeln. Beide sollten entfernt werden. Zudem würde ich, zumindest wenn es sich um ein weibliches Tier handelt unbedingt eine Ultraschalluntersuchung machen. Auch wenn das Tier alleine ist und bisher noch nie Eier gelegt hatte, kann es Probleme mit der Bildung unbefruchteter Eier haben. Zur Zeit ist dies keine Seltenheit. Es ist natürlich auch möglich, dass Ihre Bartagame einfach schon alt ist. Zwar können die Tiere auch gerne 15 Jahre alt werden, aber mit 9 Jahren ist sie nicht mehr die jüngste. Die tierärztliche Untersuchung kann zeigen, ob eventuell ein Organversagen vorliegt (mittels Blutuntersuchung) oder ob doch eine akute Infektion vorliegt.
Es können ebenfalls Metastasen des eventuell aussen sichtbaren Tumors vorliegen.
Wie Sie sehen, können viele Gründe vorliegen, die nur durch eine tierärztliche Untersuchung genau diagnostiziert werden können. Erst dann kann dem Tier wirklich geholfen werden. Bis auf warme Bäder und UV-Bestrahlung können Sie zu Hause recht wenig machen.
Sie finden weitere Informationen zu Bartagamen auf meiner Internetseite.
Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen. Wenn Sie noch Fragen haben, schreiben Sie bitte. Ansonsten wünsche ich dem Tier gute Besserung. Zögern Sie nicht mit dem Tierarztbesuch.
Für das Akzeptieren der Antwort danke ich im Voraus.