So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16586
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

25 Jahre alter Wallach kann nur noch Tropfenweise Urin abset

Kundenfrage

mein 25 Jahre alter Wallach kann seit ca. 10 Tagen nur noch Tropfenweise Urin absetzen

und würde zunächst mit einem Antibiotikum behandelt. Er ist heute sediert worden, um Schlauch und Blase zu kontrollieren. Der Schlauch ist iO., aber die Blase stark gefüllt, der Urin ist mit Blut versetzt, aber auch unter der Sedierung konnte er keinen Urin absetzen. Ich werde ihn in keine Klinik mehr bringen, da auch sein Allgemeinzustand nicht besonders gut ist. Es ist also beschlossene Sache, dass er in den nächsten Tagen eingeschläfert werden soll. Heute hatte er durch die Gabe von Schmerz- und krampflösenden Mitteln noch einmal einen guten Tag in seiner Herde. Nun ist für mich die Frage, ob es nicht besser wäre, ihn schon heute Abend zu erlösen bevor er durch die nachlassende Wirkung der Medikamente wieder Schmerzen hat. Ich befürchte auch, dass die gefüllte Blase irgendwann platzen könnte. Kann ich ihm noch weitere Tage zumuten? Ich wäre für Ihre Meinung dazu dankbar. Viele Grüße ****

Gepostet: vor 22 Tagen.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 22 Tagen.

Hallo,

ich würde ihm n ehrlich gesagt Morgen erlösen lassen oder er erhält alle 12 Std ein krampflösendes Schmerzmittel,was dies aber nur herauszögert.Es wäre sicher im Sinne ihres pferdes ihn nicht länger leiden zu lassen und gleich morgen früh den Kollegen zu bestellen.Ich wünsche ihnen dazu viel Kraft und dennoch alles Gute,sie handeln ganz im Sinne ihres Pferdes.

Beste Grüße

Corina Morasch