So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 1200
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Wallach zeigte ganz plötzlich Rittigkeitsprobleme

Kundenfrage

Wallach zeigte ganz plötzlich Rittigkeitsprobleme

mein Wallach, 11 Jahre- Dressurpferd, zeigte vor 5 Wochen ganz plötzlich Rittigkeitsprobleme. Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann? Kunde: Er war sehr triebig konnte keine Seitengänge mehr gehen, setzte den rechten Hinterfuß nach innen, setzte mich ständig nach rechts und wollte kaum noch rechts angaloppieren. Ich vermutete eine muskuläre Beeinträchtigung durch ein Koppelereignis. Ich habe das Training auf das Lösen reduziert und auf Galopp verzichtet. er begann wieder etwas munterer zu werden und lief locker mit ruhig pendelndem Schweif. Da er weiterhin ab und zu hinten wegsackte, vorallem in den Wendungen, habe ich den Tierarzt konsultiert, der mittels Ultraschall einen Schaden am Fesselträger diagnostizierte. Ist es möglich, dass die Symptome alle auf diese Verletzung zurückzuführen sind, oder kann hier auch eine andere Verletzung vorliegen , besonders, da ohne Behandlung mit leichter, lösender Arbeit eine Besserung des Gangbildes eintrat?

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Pferde
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Schaden am Fesselträger rechts hinten
Osteopatin stellte Blockade Lendenwirbelbereich fest und löste diesen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Monaten.

Hallo,

ganz ausschließen kann man eine andere Ursache für die von ihnen beschriebene Symptomatik nicht.Dennoch passt diese auch zu einer Sehnenverletzung wie ein Fesselträgerschaden.Wenn das Pferd nur leicht locker geritten und gymnastiziert wurde kann sich das Gangbild auch bei einer Fesselträgerverletzung leicht bessern,dies ist nicht ungewöhnlich .Welche Therapiemaßnahmen wurden nn ergriffen?Wie groß ist der Schaden am Fesselträger ,"nur" ein paar Fasern oder ist z.B. ein Drittel oder mehr beschädigt?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Der Fesselträgerast aussen ist verbreitert, ca. 1,1 . Der innere 1.01.
Normal wäre wohl 0,8 bis 1 da das Pferd hoch im Blut steht.
Im Ultraschall wurden bereits Anzeichen von neuem Fasermaterial festgestellt.
Behandelt wird mit Müller-Wohlfahrt Cocktail.
Zyklus 3x alle 2 Wochen.
Bisher 1x erfolgt.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Monaten.

Hallo,

hierfür wären Hyonatinjektionen wahrscheinlich sinnvoller,da diese gerade bei länger bestehenden prozessen häufig einen größeren Erfolg für die Bildung neuen Fasergewebes hat als Müller-Wohlfahrt.auch Stammzellen oder eine Thrombozytentherapie kämen hierfür in Frage.Eventuell auch eine Stoßwellentherapie.Hat er einen orthopädischen Beschlag?geben sie ein Ergänzungsfutter wie Mobifor etc? wie sieht das Bewegungsprogramm im Moment aus?

Beste Grüße

Corina Morasch