So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16478
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Kaltbluthengst in einer Klinik mit Befund Nebenhodenbruch

Beantwortete Frage:

Kaltbluthengst in einer Klinik mit Befund Nebenhodenbruch

ich habe seit gestern Abend meinen 8- jährigen Kaltbluthengst in einer Klinik mit Befund Nebenhodenbruch , meine Frage ist ist dies Heilbar oder durch eine Kastration behandelbar . Die Beschwerden bei ihm sind von einer Stunde auf die andere mit einer Kolik eingetreten , das Pferd war belastbar wie immer , ist auch am Samstag und Sonntag belastbar vor der Kutsche gegangen . Vielen Dank ***** ***** Mit freudlichen Grüßen ****

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

Behandlung nur über eine kastration möglich,dies sollte sofort erfolgen.

Beste grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.

Kann es hier später noch zu folge Schäden und Unbrauchbarkeit kommen , weil die Behandlungskosten natürlich zwischen 3500.-€ und 6000.-€ liegen ? Mit freudlichen Grüßen ****

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

eine Garantie gibt es niemals vor einer Operation,es kann während der Operation Problemen kommen,während der Aufwachphase und dananch z.B. Wundheilungsstörungen,hierfür gibt es nie eine Garantie.Generell ist es wenn die Operation und Heilung gut verläuft kann das ferd normal geutzt werden,Allerdings ist er dann ja kastriert,als Nutztier aber in der regel wieder voll belastbar.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo Frau Doktor , muss man nun hinterher mit der Futterauswahl vorsichtig sein oder kann alles beim Alten bleiben . Zwischenzeitlich ist Nik operiert und steht auch wieder . Lt. Operateur hat sich aber Flüssigkeit im Darm befunden welche auch entfernt wurde aber eine Entzündung nicht ausschließt , dann wäre warscheinlich eine Rettung außer Frage , wenn ich hier richtig liege ? Dann noch die Frage ob die Kosten für die Behandlung mit ca. 3500.-€ - 5000.-€ im Rahmen liegen ? Sicherlich ist es so das der reale Wert des Tieres den Kosten nicht gerecht wird aber hier für mich Gefühl vor Geld steht . Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit das er noch einen Infekt am Darm bekommt und von was ist dies abhängig ? Vielen Dank ***** ***** *****

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

wenn er sich wiedr erholt hat kann er normales Futter wieder bekommen,im Moment sicher nicht,nach einer solchen Operation benötigt er erst einmal leichtverdauliches Futter wie Mash,angefeuchtetet Heu in kleinen Portionen etc.Ja es bleibt abzuwarten ob sich eine Peritonitis entwickelt dann würden die Chancen nicht so gut stehen,dies bleibt abzuwarten,oft erholen sich aber die Pferde davon auch wieder gut,ich drücke die Daumen und wünsche alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Pferde sind bereit, Ihnen zu helfen.