So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 1185
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Isländer Stute hatte sehnenschaden

Kundenfrage

Halle, ich habe ein Problem mit meiner 23 Isländer Stute. Vor 1 1/2 Jahren hatte sie einen sehnen schaden dadurch musste sie für ein 1 Jahr stehen. Jetzt trainieren wir wieder regelmäßig und vor drei Tagen ist sie mir hinten eingesackt und das war ein Knacks zu hören. Heute lief sie richtig steif und ich hatte das Gefühl das traben viel ihr echt schwer.fängt das jetzt wieder an? Lg denice

Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 11 Monaten.

Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Dieser "Knacks" kann verschiedene Ursachen haben und muss keinen großen Schaden bedeuten. Sie sollten aber das Pferd untersuchen. Seit wann trainieren Sie wieder?

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Seit einen halben Jahr habe es mit traumel und Zell probiert da war sie auch for ind jetzt lahmt sie wieder

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 11 Monaten.

Hallo,

wenn sie wieder lahmt sollten sie sie nicht mehr belasten sondern nochmals einen kollegen zurate ziehen,leider heilen Sehnenschäden oft nicht vollständig da gerissene Sehenfasern nur ersetzt werden was aber nicht die vollständige Zug-und Reissfestigkeit besitzt wie die Ursprüngliche fasern,je mehr sehennfasern betroffen waren dest mehr Ersatzgewebe musste gebildet werden.War der Knacks am gleichen bein wie der sehenschaden feststellbar?Lahmt sie nun wieder auf dem gleichen Bein?Ein Knacken kann auch bei einem akuten gelenksproblem,Rückenproblem wie eingeklemmter Nerv auftreten,leider auch bei einem erneuten Sehnenschaden.Trameel oder Zell wirken etwas unterstützend ,reichen aber alleine nicht aus.Wurde auch ein Ergänzungsfutter für Binde-und Stützgewebe gegeben wie Alvitan Cartilgo,wie wurde der sehenschaden behandelt?Hat das Pferd einen Spezialbeschlag? Wurde eine Ultraschalluntersuchung in letzter Zeit an der sehne zur Kontrolle durchgeführt?

Beste Grüße

corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Pferde