So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16394
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

2jähr. Stute ist hustet. Nach Bronchoskopie wurde der

Kundenfrage

2jähr. Stute ist hustet. Nach Bronchoskopie wurde der Erreger Stenotrophomonas maltophilia
festgestellt. Zur Zeit ist sie ganz auf der Weide und erhält Schleimlöser. Was kann man zusätzlich machen?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

Antibiotikum und Schleimlöser ist in jeden Fall sinnvoll und absolut richtig zu geben.Zudem sie so staubfrei wie möglich zu halten.Wenn man Heu dazufüttert sollte dieses von sehr guter Qualität sein und staubfrei zudem dieses nur nass füttern.Unterstützend könnte man inhalieren was aber bei einer so jungen stute zudem auf Weide sehr schwierig wird.Man müsste sie dazu an einen Inhalator gewöhnen.Sie könnten ihr aber einen Kräutertee,Mischung für Husten in Apotheken zu erhalten lauwarm verfüttern und dazu einen Löffel voll Honig geben,die Kräuter im Tee mitfressen lassen,2xtgl.unterstützend dazu Bronchialelixier von der Firma Leovet.Ferner Echinacea D6 und Bryonia D6 3xtgl 15-20 Globuli ebenfalls in der Apotheke erhältlich.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch