So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16584
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hengst geht sehr lahm

Kundenfrage

Mein Hengst geht sehr lahm. Hinten rechts hebt er auch seitlich das Bein hoch. Äußerlich ist nichts erkennbar. Trotz Schmerzmittel hat er Schmerzen und stark abgebaut. Meine TA vermutet einen Bandriss im Beckenapparat. Transportfähig ist er so nicht. Morgen kommt eine Kollegin, die rektal Tasten soll. Wie sind die Chancen auf Heilung? Sie hatte heute vorsichtig angedeutet, dass es sein kann dass er es nicht schafft. Wie wird therapiert falls möglich?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

eine Therapie in diesem Bereich ist nur konservativ über Ruhe ,Spezialbeschlag,entzündungshemmende Mittel etc möglich.Wurde er bereits geröngt,zu mindersts bis zum Knie,kann er das bein etwas belasten oder garnicht,wie genau sieht das gangbild aus.Seit wann geht er lahm ging der Lahmheit ein Trauma wie sturz etc voraus.?Neben einer schweren Bänderverletzung käme auch eine Gelenksverletzung oder Knochenverletzung in frage.Danke für die weiteren Informationen,ich antworte dann gerne erneut dazu.

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Geröngt ist bis zum Knie. OB. Er kam vor drei Wochen morgens so aus der Box. Überlagert würde das Problem zunächst durch ein Hufgeschwür vorne links. Deswegen war es erst vor 10 Tagen richtig aufgefallen, dass er hinten rechts massive Probleme hat. Er entlastet dauerhaft, man muss ihn treiben damit er sich überhaupt im Schritt bewegt. Im Stand hebt er das Bein öfter für einige Sekunden seitlich nach oben. In Wendungen stolpert er. Rückwärts geht gar nicht. Er hat körperlich stark abgebaut.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Das Blutbild ähnelt einer Studie hinten rechts
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf. Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

ich kann sie gerne tefonisch beraten

beste Grüße

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

leider haben sie sich nicht mehr gemeldet,wenn noch Fragen bestehen können sie diese hier gerne stellen,vielen Dank.

beste Grüße

Corina Morasch