So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16488
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Stute hatte starke Strahlfäule

Kundenfrage

Hallo Frau Morasch, ich habe eine Stute aus nicht tollen und aetgerechten Verhältnissen geholt. Sie hatte starke Strahlfäule. Ich habe sie nun drei Wochen und sie war top fit, Hufe wieder in Ordnung. Pferd gepflegt und jeden Tag Bewegung wie paddock, reiten oder longieren. Seit zwei Tagen lahmt sie Anfangs links vorne. Nach ein paar Runden ist es weg. Was könnte es sein? Es ist nichts dick oder warm. Man sage dazu sie ist schreckhaft und verhaspelt sich oft und sie webt. Zwar seit ich sie habe, habe ich es erst zwei drei mal gesehen aber es sieht wenn schon heftig aus. Lg vanessa
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo, hierfür kommen leider viele Ursachen in frage: -das pferd kann sich vertreten haben-eine Zerrung im Sehnen-Bäbderapperat-eine gelenksentzündung-eine geleknsveränderung,arthrose wleche jetzt durch die regelmäßige Bewegung auftritt,leider nicht selten bei pferden welche aus schlechten verhältnissen stammen-eine Hufprellung oder Huflederhautreizung-ein Chip,ein knorperl-knochenfragment in einem Gelenek,leider auch häufiger bei pferden aus schlechter haltungum nur einige zu nennnen.Ich würde ihnen daher raten sie für 14 Tage nicht mehr zu reiten,arbeiten,longieren,sondern nur auf Paddock oder Koppel zu lassen und wenn überhaupt nur im schritt 15-20 Minuten zu führen.Ist die vorne beschlagen?Wenn nicht auch einen beschlag in Erwägung zu ziehen,da es durch die regelmäßige Bewegung sein kann,daß sich die Hufe zu sehr ablaufen hier wäre dann ein Hufbeschlag angebracht.Bessert es sich nach 14 tage nicht oder tritt wieder nach einger Zeit durch die Belastung dann auf bitte einen Kollegen rufen und sie genauer untersuchen zu lassen,beugeproben,Leitungsanästhesien und Röntgen gegebenfalls eine Ultraschallutnersuchung um die genaue Ursache festzustellen und dann auch gezielt behandeln zu können.Ich drücke die daumen,hat sie isch nur vertreten wäre es nach 14 Tgae eigentlich dann wieder in ordnung ,alles andere müßte wie gesagt tierärztlich bageklärt werden . beste Grüße und alles Gute corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo, wenn sie dazu keine weitere Fragen haben würde ich mich über eine positive Bewertung freuen,vielen Dank dafür vorab.Für weiterre Fragen stehe ich ihnen gerne weiter zur Verfügung. Beste Grüße und alles Gute Corina Morasch