So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16576
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Pferd hat am Kiefer einen geschwollenen Lymphknoten

Kundenfrage

Hallo, ende November ist im Stall drUse ausgebrochen. Mein Pferd hatte einen tag Fieber hat fünfmal alle 2 tage Antibiotika bekommen. Er war dann 3 Wochen in Quarantäne und Symptomfrei , habe ihn gestern in einen neuen stall ,heute hatte er dann am Kiefer einen geschwollenen Lymphknoten. Schmerzhaft.keine weiteren Symptome wie Fieber oder ähnliches .was kann das nun sein ?

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,

leider könnte es sich um eine Lymphknotenschwellung auf grund der druseinfektion handeln,da Streptokokken dazu neigen sich dort auch zu verkapseln,wenn dies lokal nur in einem Lymphknoten stattfindet haben die Pferde dann auch oft kein fieber mehr.allerdings sollte das Pferd in jeden fall untersucht und behandelt werden,gegebenfalls nochmals Antibiotikum,Penicillin und entzündungshemmende abschwellende Medikamente wie Metacam etc.Sollte die schwellung nicht weggehen oder sich nochmals vergrößern und verhärten ist eventuell auch ein eröffnen notwendig.Im Moment können sie lokal entzündunghemmende abschwellende salben wie Tensolvet etc auftragen.Ich drücke die daumen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch