So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 15522
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

25-jährige Stute (Hannoveraner, ca. 1,62 m) lag/saß vor 8 Tagen

Kundenfrage

25-jährige Stute (Hannoveraner, ca. 1,62 m) lag/saß vor 8 Tagen morgens in der Box, konnte/wollte nicht aufstehen, vom TA hochgezogen. Zunächst konnte sie gar nicht richtig laufen, es schien, als würden alle Füße wehtun, sah aus wie Hufrehe, aber keine passenden klein. Befunde. Linkes Vorderbein schien am schlimmsten, darum dann fester Verband, nächsten Tag ging sie deutlich besser aus der Box, seither Boxenruhe, legt sich selber hin und steht von allein auch wieder auf, frißt/trinkt, ist soweit munter.
Vor 3 Tagen Ultraschall, Abriss der oberflächlichen Beugesehne, man könne die Sehne manuell verschieben. Also 3 Monate Boxenruhe, 3 Monate Schritt, ... oder einschläfern (man müsse im Sinne des Tieres denken, seine eigenen Interessen hinten anstellen).
Die Stute wird seit Jahren nicht geritten, ist seit 2002 in unserem Besitz und seither nur mit 2 anderen Pferden auf der Weide gehalten (war auch den Tag vor dem Ereignis wie die ganze Zeit immer noch ganztags auf der Weide), kam zuvor aus sog. schlechter Haltung, hat sicher viel Schlechtes in ihrem Leben zuvor mitgemacht, bei uns sagenhaft aufgetaut, anhänglich, lieb. - Im Sinne des Tieres denken, ja, aber bis auf das Bein geht es ihr doch gut. Sie wiehert, wenn ich in den Stall komme, freut sich über Leckerlis und scheint doch leben zu wollen. Damit sie nicht allein ist, haben wir vor dem Stall einen kleinen befestigten Sandplatz angelegt (drunter Paddockmatten), dass die beiden herauskönnen und trotzdem sichtbar sind.
Muss das Tier wirklich eingeschläfert werden ? Ist es gerechtfertigt, ihr eine Chance zu geben ? Kann man außer Verband und Boxenruhe etwas machen, z.B. homöopathisch? orthopädischer Hufbeschlag ist geplant (unser Schmied ist noch bis Montag im Urlaub, das Pferd hatte allerdings nie Eisen - auch "kleben" möglich?) wirklich nur stehen oder jeden Tag zumindest eine Runde Schritt (in der Box geht sie ja auch, wenn auch räumlich sehr eingeschränkt)? Was kann ich dem Pferd Gutes tun? welches Futter ? sie bekommt gutes Heu satt. Das übliche Kraftfutter (2 Handvoll Pellets Hemo Basis von Raiffeisen + 1 Handvoll Eggersmann Kräuter Müsli, jeweils morgens und abends habe ich etwa auf die Hälfte reduziert, dazu bekommt sie den ganzen Tag lang viel Mohrrüben, bestimmt 3-5 kg, einige Äpfel und Leckerlis. Sie steht auf Stroh, darunter Pflastersteine, normalerweise wurde täglich komplett gemistet, jetzt nehmen wir nur die Pferdeäpfel heraus, mehrmals täglich die Box wieder glatt, lassen aber den meisten Mist als Matratze liegen, 2-3x täglich etwas frisches Stroh oben drüber. Besser Gummimatten und weniger Stroh ? welche Matten ggfs? wie eilig sollte das Hufeisen o.ä. gemacht werden ? wie lange der (sehr) feste Verband (darunter ist das Bein total schlank, quasi dünner als das andere, so zumindest vor 3 Tagen beim Verbandwechsel mit Ultraschall) ? vom TA wurde Viequo Tendon Flex gegeben, das bekommt sie jetzt seit 2 Tagen. Sollte man auch Hyaluronsäure geben ? oder was anderes ? Schmerzmittel hat sie nur 5 Tage, also bis 16.11. einschl. bekommen und zwar Melosus.
Ich wäre dankbar, wenn mir jemand antworten könnte, der / die wirklich Erfahrung damit hat !
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,

ein abriß der Beugesehne ist ein äußerst ersnst zunehmender befund und kann leider wenn diese nicht mehr richtig zusammenwächst bzw stabiles Ersatzgewebe gebildet wird leider dann auch das todesurteil bedeuten,da ein Pfrd nicht auf 3 Beinen laufen kann die anderen Beine überlastet,gegebenfalls in der Box nicht mehr aufstehen kann etc,dies ist kein leben für ein pferd,welches ein bewegungs-und Fluchttier ist.allerdings würde ich der stute anhand ihrer beschreibung durchaus eine Chance geben.allerdings wird dieseinge zeit dauern und bedeutet geduld,ja nicht zu früh bewegen,da sonst das bereits gebildetet gewebe wieder reißt ,da dies einige zeit mehrere monate zeit benötigt um zuminderst wieder ein eingermaßen stabile Zug-und reißfestigt zu besitzen,bedenken sie ein Pferd wiegt in der regel 600kg oder auch mehr,gerade ein Warmblut,welche Kräfte hierbei wirken.Also das Pferd muß minderstens 3 monate in der Boxe stehen wenn man ihr eine Chance auf heilung geben will,anschließend minderstens 3-4 Monate nur schritt an der hand geführt werden,regelmäßige Ultrachallkontrollen alle 4-6 Wochen.Erst wenn diese dann zeigen daß der defekt an der sehne geschlossen ist mit schrittführen auf harten Boden beginnen.Ja Gummimatten würde ich in die Boxe legen als untergrund ,dann kann man auch gut jeden tag vernünfitg misten,da Martzenhaltung nicht unbedingt empfehlenswert ist ,führt gerne zur strahlfäule wenn das Pferd darauf 24 std stehen muß.Ja ein Spezialbeschlag entlastet die Sehne,nein kleben geht nicht,hier müßen daNN SCHON EISEN DAZUVERWENDET WERDEN WELCHE AUCH ENTSPRECHEND DURCH BESCHLAG ANGEBRACHT SIND,alles andere hilft hier nicht.Tendoflex ist absolut sinnvoll und empfehlenswert,ebenso anfangs die gabe von Meloxicam(ist der wirkstoff von Melosus).Ja untersttüzend können sie natürlich Ergänzungsfutter geben wie z.B. Mobifor ultra der Firma Nutrilabs enthält Hyarulon etc oder Cartilgo der Firma albrecht.Ferner würde ich empfehlen Enelbinumschläge jeden 2 tage zu machen ,enthält Kythaplsma und utersttüzt die heilung.Das Bein sollte in jeden fall die nächsten 6 monate bandagiert werden um s die sehne zu schützen und unterstützen.Es gibt auch sehr kostspielige therapien bei sehnenschäden wie Stoßwellenterhapie,Stammzellentherapie etc,diese sind aber wie gesagt sehr teuer wenn sie richtig durchgeführt werden und die wirkung immer fraglich.Bei Sehnenschäden ist Ruhe immer noch die beste heilung,da bei Sehenschäden die Fasern zerstört wurden je größer der schaden dest mehr gewebe ist kaputt,da die sehnen nicht wie Knochen heilen sondern es bildet sich immer "nur2 ein Ersatzgewebe welches ledier nie ganz die gleiche Zug und reißfestigkeit wie das ursprüngliche Gewebe,zudem es auch entsprechende zeit bedarf bis es wieder eine eingermaßen hohe Zug -und reißfestigkeit aufweist,warten man zu kurz ab belastet das bein zu früh onder unkontrolliert reißen diese neue Fasern erneut und irgendwann heilt esgarnicht mehr,also bitte die Anweisungen des Kollegen folgen,da die therapie absolut richtig ist,unterstützend gerne ein Ergänzungsfutter und enelbinumschläge durchführen,Enelbin in der apotheke erhältlich,das ergänzungsfutter im Internet oder beim Kollegen.Ich drücke die Daumen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1161
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1161
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    116
    eigene Tierarztpraxis und Praxis f. Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von kbiron

    kbiron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    25
    In eigener Praxis tätig seit 2003, Dozent für tierärztliche Fortbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IE/ierarztonline/2015-11-27_8627_...64x64.jpg Avatar von Tierarzt-online

    Tierarzt-online

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    29
    TierärztinTrainer B Trainer C
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    4102
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1150
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Pferde