So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16071
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, Mein Pferd frisst seit Tagen sehr verhalten und trinkt

Kundenfrage

Hallo,
Mein Pferd frisst seit Tagen sehr verhalten und trinkt wenig, äppelt wenig.
Der Tierarzt meinte Verstopfungskolik, auf de Behandlung bekam mein Pferd starken Durchfall. Der ist jetzt wieder besser, die Symptome sind aber immer noch disselben. Er frisst wenig, trinkt wenig und äppelt minimal. Er ist matt und wenig interessiert. Tag meinte jetzt weiter wenig füttern. Was kann er bloß haben?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

wurde Fieber gemeßen,da eine Infektion in Frage käme? Mit welchen Mediakmenten wurde er behandelt,Buscpan als krampflösendes Mittel,entzüdnungshemmende Mittel ?Wurde eine Blut und /oder Kotuntersuchung durchgeführt?Vielen dank ***** *****ür die weitere Beantwortung der Nachfragen ich antworte ihnen dann genre erneut.

Beste Grüße

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Er wurde mit krampflösendem Mittel behandelt, und hat einen Öleinlauf bekommen. Fieber wurde keines festgestellt. Kostprobe war unauffällig.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

in Ordnung anhand ihrer Beschreibung kann es sichdenooch um ein Darmproblem handeln,Darmentzündung oder auch eine Bauchfellentündung,Peritonitis,es äre daher dringend rtasam ihn von einem erfahrenen Pferdekollegen genauer unteruschen zu lassen,z.B. auch die Maulhöhle genauer zu anzuschauen ob z.B. ein Zahnproblem dafür vernateortklichsein könnte.Zudem eine Blututnersuchung zur Überprüfung der organwerte durchführen zu lassen und auch die Entzündungszellen mitzukontrollieren.gegebenfalls auch auf entsprechende Infektionserkrankungen ie Borreliose,Leptospirose testen zu lassen.sollten diese Untersuchungen alle negativ sein und es dennoch nicht besser gehen wären dann weiterführende Untersuchungen in einer Pferdeklinik notwendig.Ich würde ihnen im Moment raten Mash zu geben dies ist leicht verdaulich und wird meist genre genommen,eventuell einen Löffel Honig dazu geben,z.B. von st Hippolyt und gutes Heu4-5am Tag anzubieten,ferner ein Multivitaminpräperat zur Appetitanregung und Versorgung mir Mineralien.Wann wurde zuletzt mit welchen Präperat entwurmt?

Beste Grüße

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ok, mach ich. Ich mache mir wahnsinnige sorgen und bin schon krank vor Angst dass er stirbt. Letzte Entwurmung ist schon länger her. Masch. nimmt er auch gerne, der Tag hat zu heucobs geraten, die er gerade bekommt und auch frisst, er möchte gerne heu, tat sagte aber nein. Ich würde ihm aber gerne heu geben, ist das in Ordnung? Haben sie einen Tipp was ich machen kann das er mehr trinkt?
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

machen sie das Mash sehr naß,dann damit erzuminderst dadurch schon etas mehr Wasser zu sich,auch können sie ihm etwas Apelsaft inlauwarmes Wasser geben und bitte geben sie ihm dringend Hue,dieses ist viel besser als Heucobs am Besten feucht,allerdings sollte dieses beste Qualität haben,1 Schnitt staubfrei.Davon 3-4mal tgl 1,5-2 kg/100kg Körpergewicht, daß wären bei einem 600kg Pferd 12kg Heu am tag aufgeteilt auf 3-4 Portionen.Ferenr ein Präperat zur Stabilsierung der Datmflora wie Symbiotix von Nutrilabs oder Plantaferm von Plantavet beim Tierarzt oder übers Internet zu beziehen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ok, vielen Dank. Er will auch Heu fressen, auch sehr nass nimmt er es.
Blutuntersuchung lehnte der Tag ab, weil er meinte da käme eh nichts bei raus. Könnte es eine Verwurzlung sein, Sol ich ihm eine wurmkur geben oder ist er zu schwach?
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

ein Blutbild wäre sicher empfehlenswert.Eine Enturming in nächster Zeit ebenfalls,im Moment würde ich dies aber nicht durchführen da er ja bereits krank ist und sein Allgemeinbefinden reduziert,dazu sollte es ihm wieder besser gehen.Heu ist prima,in kleinen Portionen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Pferde