So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16241
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Morgen, ich habe einen zweieinhalbjährigen 1,72m großen

Kundenfrage

Guten Morgen,
ich habe einen zweieinhalbjährigen 1,72m großen Wallach der noch starke Wachstumsschübe hat und ein ca. Endmass von 1,85m bekommen wird. Da er sehr groß ist benötigt er Unmengen an Heu. Er steht Nachts über im Stall und den Tag über draußen. Ich halte es für wichtig, daß er Abends ganz viel Heu bekommt damit er wenn er nicht schläft daran fressen kann. Jedoch habe ich Diskussionen an meinem Stall darüber, daß ich ihn mit so viel Heu zu einem "Fresser" erziehen würde. Es wäre schädlich wenn der Magen über Nacht nicht ruhen kann. Er würde dann das Sättigungsgefühl verlieren. Deswegen wäre es in Ordnung wenn er von 21.00-8.00 kein Heu in seiner Box hat. Wie sieht es mit der richtigen Heufütterung letztendlich aus?
Mit freundlichem Gruß
Corinna
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

da Pferde einen kleinen Magen im Verhältnis zu ihrer Größe besitzen und sie zudem eigentlich Steppentiere sind wäre es wichtig imm er kleinere Portionen dafür öfter am Tag zu geben,z.B. die Heugabe auf 4-5x Mahlzeiten zu verteieln ,leider ist dies oft in den Einstellerställen nicht möglich,weil es den Stallbetreiber zuviel Arbeit bereitet....Wichtig ist aber in jeden Fall,daß ihr Pferd eine ausreichende menge Ruhfutter in nForm von Heu gibt,diese zuminderst uf 2-3 Mahlzeiten ufteilt,1,5-2kg /100kg Körpergewicht.Ich empfehle eher 2kg/100kg KG,bei ihrem Pferd wären dies dann sicher ca 14kg Heu.Ob er dieses dann schon um 21 Uhr aufgefreßen hat ist unerheblich,er kann auch über nacht ohne Heu auskommen,wenn er seine Portion am Abend dann schon aufgefreßen hat,die Begründung des stallbesitzers er würde das sättigungsgefühl verlieren ist aber blödsinn.Optimal wäre sicher auch am späten abend nochmals Heu zu geben,da 4-6 stunden Pause auch reichen,dies macht nur meist kein Stallbesitzer und ist auch nicht zwingend notwendig wenn das Pferd sonst über den Tag seine ausreichende menge Heu bekommen hat.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank ***** *****

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Pferde