So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16079
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, mein 5-jähriger PRE-Wallach hat seit gestern eine harte

Kundenfrage

Hallo, mein 5-jähriger PRE-Wallach hat seit gestern eine harte "Beule" am Innenbein und ich habe die Befürchtung es könnte ein Überbein sein. Kann ein Überbein tatsächlich von einem Tag auf den anderen auftauchen. Die Stelle ist etwa Walnussgroß. Vielen Dank ***** ***** für die Hilfe!
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Ein Überbein entwicklt sich in der Regel nur langsam. Möglicherweise haben Sie es aber erst jetzt bemerkt, da es voher schwächer ausgeprägt war. Ist die Schwellung flexibel, d.h können Sie diese leicht unter der Haut verschieben?

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo Frau Morasch,


vielen Dank für die schnelle Antwort. Das kann natürlich sein dass ich die Stelle nicht gleich bemerkt habe. Ich gehe aber davon aus, dass ich es schon auf halber Größe bemerkt hätte da es gut sichtbar und sehr deutlich zu fühlen ist und auch genau an einer Stelle an der ich das Bein immer fasse um den Huf auszukratzen von daher hätte es sich nicht soooo anschleichen können.


Die Stelle ist komplett fest und hartund lässt sich gar nicht verschieben oder bewegen. Es tut ihm nicht weh wenn ich drauf drücke und es ist nicht heiß oder geschwollen und er läuft komplett lahmfrei. Dennoch finde ich das seltsam und wüsste gern womit ich es zu tun habe. :-)

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

anhand ihrer beschreibung handelt es sich sehr wahrscheinlich um ein Überbein,meist entsteht dies am Röhrbein genauer gesagt an eines der Griffelbeine,durch eine Knochenhautreizung oder auch Fissur des griffelbeins,dies ist sehr oft nicht schmerzhaft für das Pferd,und daher tritt auch keine Lahmheit auf.dennoch entsteht dies nicht innerhalb von 24 Stunden auf Walnussgröße,es sei denn das Pferd hat sich ganz akut an dieser Stelle angeschlagen.Ich würde ihnen daher raten die stelle mit einer durchbluutngsfördernden Salbe,Heparin wie Tensolvet oder Compagel anzureiben,auch Dexa in DMSO ist dafür geeignet.Sollte es sich damit nicht innerhalb 2 Wochen zurückbilden,das pferd zu lahmen beginnen oder es sich weiter vergrößern,dann wäre es empfehlenswert sofort einen Kollegen zu kontaktieren ,eine Röntgenuntersuchung gibt dann meist genauen Aufschluß ob es sich "nur" um eine Knochenhautreizung handelt oder ob z.B. eine Fissur am Griffelbei vorhanden ist,je nach genauen Befund kann man dann eine gezuelte Therapie durchführen.Vergrößert sich z.B. das Überbein kann es dann auf die Sehne,insbesondere den Fesselträger drücken und diese reizen,was dann auch zu einer Lahmheit führen kann,in soolch einen Fall müßte man dann auch in Erwägung ziehen das Überbein operativ zu entferenen.Im Moment würde ich es aber mit den salben s.o. versuchen und erst einmal noch abwarten.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Pferde