So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16170
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten morgen! Ich möchte ein junges Pferd kaufen und habe

Kundenfrage

Guten morgen!
Ich möchte ein junges Pferd kaufen und habe erfahren, dass es als Fohlen hochdosiert über mehrere Wochen Antibiotika bekommen hat (wg. Atemwegserkrankung). Was für Spätfolgen kann diese Behandlung schlimmstenfalls angerichtet haben? Auf was muss ich bei der Ankaufsuntersuchung besonders achten? Danke ***** ***** Hilfe!
Just answer Kunde, Deutschland
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

über die Spätfolgen einer früheren Antibiotikumtherapie kann man wenn überhaupt nur eine Ausage machen wenn man den wirkstoff des verwendeten Antibiotikums kennt.Oft wird Penicillin verwendet,welches sehr gut verträglich ist und keine Spätfolgen zu erwarten sind.Bei anderen Antibiotika hängt es von den Wikstoffen ab,meist sind diese aber gut verträglich ,so daß generell nicht mit Spätfolgen zu rechnen ist.Bei einer Langzeittherapie kann es zu einer Resistenz auf den verwendeten Wirkstoff kommen,damit müßte man eventuell rechnen wenn man mit den gleichen wirkstoff wieder behandeln würde.Daher wäre es wichtig zu wissen welches antibiotikum wie lange gegeben wurde.Generell sollte man bei einer Ankaufsuntersuchung wert auf Röntgenbilder legen,allerdings sind diese bei einem einem eineinhalbjährigen noch nicht 100% aussagekräftig,da dieser sich ja noch im Wachstum befindet und sich Veränderung daher später erst zeigen könnten.In jeden Fall sollten die Atemwege,gerade wegen des früheren Infekts und das herz genauer untersucht werden.Eventuell kann man auch ein Blutbild erstellen lassen um damit die organwerte und Entzündungswerte und den mineralhaushalt zu überprüfen.Belastungsproben wie Longieren führt man bei einem so jungen Pferd nicht durch.Wie gesagt eine komplette ankafsuntersuchung mit Röntgen wäre in jeden Fall empfehlenswert,insbesondere wenn das pferd später im Sport eingesetzt werden sollte.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Pferde