So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16575
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, meine 6 Järigre Warmblutstute leidet seit ca. 2 mon.

Beantwortete Frage:

Hallo,

meine 6 Järigre Warmblutstute leidet seit ca. 2 mon. immer wieder, also 1-2 mal in der Woche unter leichten Kolikzuständen. Zuerst wird sie unruhig, läuft hin u. her und ist auch leicht benommen. Danach wälzt sie sich. Wenn sie in der Halle geführt wird tritt Besserung ein und sie kann abäppeln. Zudem beobachte ich bei ihr einen wässrigen Ausfluss am Anus. Wir haben trotz Futterumstellung immer noch keine Verbesserung bei ihr festgestellt. Sie lebt in einer Einzelbox mit Weidehaltung.
Was ist ihre Meinung, ist es nur eine Stoffwechselstörung oder muss ich mir Sorgen machen, dass was ernsteres dahintersteckt?

Sabine
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ja es könnte leider durchaus etwas ernstes" dahinterstecken.Wie eine darmentzündung,verursacht durch Bakterien,Pilze oder Parasiten wie Würmer.ebenso könnte e sich auch um eine ogenannte Sandkolik handeln.Ferner käme auch eine Stofwechselerkrankung in Frage.Es wäre daher in jeden Fall ratsam eine Kotuntersuchung ein sogenanntes großes Kotproil in einen Labor erstellen zu lassen,dafür sollte man den Kot über 3 Tage als Sammelkotprobe einsammeln.Ferner eine Blututnersuchung machn zu lassen um damit die Organwerte zu überprüfen.Sollte dies alles in Ordnung sein müßte man bei einer Stute dann eventuell an ein Problem von den Eierstöcken ausgehend denken und diese über eine Ultraschalluntersuchung einmal genauer untersuchen zu lassen.Was füttern sie ihr im Moment genau,kraftfutter wie ot wieviel,Heu oder Silage ,wie ist die Qualität,wielange hat sie tgl Weidegang,ist dieseeher mager oder satt im gras,wieoft wird sie geritten und wie intensiv?Vielen dank für die beantwortung dieser Ergänzungsfragen vorab.

BesteGrüße

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank ***** *****

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Liebe Frau Morasch,


 


eine Frage hab ich noch,was meinen sie was der wässrige Ausfluss am Anus zu bedeuten hat? Ist es Kotwasser oder kann es noch was anderes sein? Meine Stute hat ganztags Weidegang, bekommt gutes Heu so viel sie will und ganze Haferkörner,mal Äpfel oder Karotten mäßig dazu, mineralfutter,sie hat einen Himalaya -Salzleckstein und pellets zum entgiften mit Bentonitpulver,geritten wird sie 3-5 mal mittelmässig, und zwischendurch auch mal nur Bodenarbeit

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Antwort.

Die Fütterung und die Arbeit und Weidehaltung ist aus meiner Sicht optimal. Hier ist kein Ansatz für die Symptome zu erkennen. Der wässrige Ausfluss ist fast immer Kotwasser. Eine Kotuntersuchung wird hier Klarheit bringen.


Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Corina Morasch und weitere Experten für Pferde sind bereit, Ihnen zu helfen.