So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 2662
Erfahrung:  TierärztinTrainer B Trainer C
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Hallo Meinem Pony geht es sehr schlecht,es hat Fieber,frißt

Beantwortete Frage:

Hallo
Meinem Pony geht es sehr schlecht,es hat Fieber,frißt nicht,atmet schwer,und die Adern an den vorderbeinen pochen.Was kann Ich tun?Der anfangsverdacht meines Tierarztes war Hufrehe,die anderen Symptome sind seit Freitag akut,er bekommt Medikamente gegen Fieber und Metacam,es wird aber nicht besser.
MFG Sabine Schiffer
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,
wie hoch ist die Temperatur bei Ihrem Pony? Hat es ein Antibiotikum bekommen?
Welches Medikament ausser Metacam hat es bekommen?
Haben Sie das Ergebnis der Blutuntersuchung?

Wenn Sie mir weitere Informationen geben, kann ich Sie besser beraten.

Mit freundlichen Grüßen
B. Hillenbrand
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Die temperaturliegt bei 39Grad,es hst heute das letzte antibiotika bekommen.


Kalium 4,6


gamma gt 50U/l


AP 276U/l


ldh811


gldh55,8


harnstoff52mg


der rest ist in ordnung,den Namen des Antibiotika weiß ich nicht,bevor das fieber kam bekam es phnylbutariemund ASS

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.
Danke für Ihre Antwort,

Ursache kann durchaus ein Hufrehe sein, wenn die klinischen Symptome, Schmerzen in den Hufen, nicht laufen wollen, Stellung der Beine, evtl. Anfälligkeit, dazu passen.

Wenn Ihr Pferd trotz fiebersenkender Mittel noch 39 Grad hat, sollten Sie doch heute abend Ihren Tierarzt noch einmal dazurufen. Das sollte bei der Medikamentengabe nicht sein.,


Es kann sein, dass es eine Infusion braucht und evtl weitere Medikamente gespritzt.
Besonders bei diesen Aussentemperaturen kann es sonst schnell zu ganz akuten Kreislaufproblemen kommen. Das schwere Atmen kann ein erstes Anzeichen dafür sein. Auch wenn es trotz der Medikamente Schmerzen hat, ist die Atmung erschwert.

Wichtig ist ausserdem, die Beine und Hufe des Pferdes zu kühlen. Das Pferd sollte nicht in der Sonne stehen. Auch nasse Handtücher über den Hals gelegt, hilft beim Abkühlen.
Sie sollten versuchen, dass es vor allen Dingen Flüssigkeit zu sich nimmt.
Immer wieder frisches, nicht zu kaltes Wasser anbieten.

Aber ich halte es für wichtig, dass Ihr Tierarzt heute noch einmal Ihr Pony untersucht und behandelt.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort helfen. Haben Sie noch weitere Fragen?

Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal. Bitte stellen Sie weitere Fragen, ohne das Anklicken eines Smileys, damit ich in der Antwortbox antworten kann.

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.

Vielen Dank ***** *****!

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

Tierarzt-online und weitere Experten für Pferde sind bereit, Ihnen zu helfen.