So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16566
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unsere Fohlen ist 6 Wochen alt und bekam fohlenimpfe. Jetzt

Kundenfrage

Unsere Fohlen ist 6 Wochen alt und bekam fohlenimpfe. Jetzt plötzlich begann er mit den Hinterbeinen zu taumeln und sich zu streifen. Hat kein Fieber, keine äußerliche Verletzung. Vorn geht er sauber. Nur die Hinterhand hat massive gleichgewichtsprobleme. Er säuft und trinkt. Und ist auch sonst munter. TA war da. Erster Verdacht von uns war fohlenlähme. Bekam einen entzündungshemmer und fohlenlähmeserum. Zustand ist unverändert. Hat noch jemand eine Idee? Sind über jeden Hinweis sehr dankbar. Lieben dank im voraus.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

gegen was wurde das Fohlengeimpft,gegen Fohlenlähme? Wurde die Impfung in den Brustmuskel verabreicht?Anhand ihrer Beschreibung kann man leider durchaus von einer Fohlenlähme ausgehen.Ansosnten käme eine herpesinfektion in Frage.Auch ein Trauma wie ein sturz und dadurch eine Verletzung an der Wirbelsäule,was dann eine Ataxie nachsichgezogen hat.Ich würde ihnen in jeden Fall raten eine Blutuntersuchung machen zu lassen.Ebenso eine Röntgenuntersuchung der Wirbelsäule wenn man ein mögliches trauma nicht ausschließen kann.Ferner würde ich empfehlen Vitamin B-Komplex zur Unterstützung der Nervenfunktion mitdazuzugeben.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo Frau morasch. Das Fohlen wurde gegen fohlenlähme geimpft. Ca 5 Stunden nach der Geburt. Ich bin mir nicht sicher, aber die Impfung kam glaub ich in den halsmuskel. In welcher Form würden sie das Vitamin b verabreichen? Und reicht ein großes Blutbild? Oder soll auf etwas bestimmtes getestet werden. Druckempfindlichkeit besteht nirgends. Nichts dick, nichts heiß. Wenn ich mit dem Finger über die wirbeläule streiche, zieht er bei der Kruppe den Popo nach vornunten. Besten dank im voraus und lg. Sina knauf
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

in Ordnung,wenn die Impfung schon vor 6 Wochen stattgefunden hat kann es keine Impfreaktion mehr sein.Leider kann auch ein Fohlen welches gegen Fohlenlähme geimpft wurde dennoch daran erkranken,auch eine Herpesinfektion wäre denkbar.Wenn über ein trauma nichts bekannt ist wie ein sturz etc oder ein Verlegen dann würdeauch eine Verletzung der Wirbelsäule eher ausczuschließen sein.Ich würde in jeden fall ein großes blutbild machen lassen,Entzündugswerte,Muskelwerte,ferner dabei auf Infektionserkrankungen wie Herpes ,Borrelioseetc mittesten lassen.Eine Röntgenuntersuchung nur dann wenn man eine Verletzung der Wirbelsäule nicht gänzlich ausschließen kann.Das Vitamin B-Komplexerhalten sie beim Tierarzt und können sie oral verabreichen.Ich würde mich freuen wenn sie mir den Befund mittteilen könnten,bis dahin dr[cke ich ihnen und ihrem Fohlen die Daumen.

Beste Grüsse und alles Gute, Corina Morasch