So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16175
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, Ich habe einen Tinker-Pinto-Mix,

Kundenfrage

Hallo, Ich habe einen Tinker-Pinto-Mix, eine Stute, die erst 3,5Jahre alt ist. Sie ist zum einen Sommer-Ekzemer, aber jetzt, wo wir ja noch (fast) Winter haben, treten bei ihr borkige, juckende Pusteln auf, jedoch nur zwischen den Kinnknochen am Kopf und an der Unterseite des Halses. Sie kommt immer an, damit ich sie ihr wegkratze, was sie als ausgesprochen angenehm empfindet und regelrecht einfordert. Ich kratze dann die etwa erbsengroßen Borken weg, und anschließend nässen die Stellen. Da ihr Fell so dicht ist, kann ich nicht wirklich erkennen, worum es sich handelt. Haben Sie eine Idee dazu? Sie ist vom Charakter her eine eher ruhige, dem Menschen sehr zugewandte Stute. Was kann man ihr zur Erleichterung geben? Gibt es eventuell ein homäopathisches Mittel? Bin gespannt auf die Antwort, MFG XXX

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Hautprobleme in dieser Form können verschiedene Ursachen haben. Am besten wäre es in em Fall die Hautstellen stehen zu lassen und ins Laber zu senden. Es kann dann genau festgestellt werden, ob es ein Pilz oder Bakterien sind. Dann kann ein passendes Mittel gegegen werden. Bei Pilzen wirkt zB das Mittel Insol sehr gut. Bei Bakterien verwendet man passendes Antibiotika.

Auf jeden Fall können Sie Sulfur C30 geben, 2x tgl. 10 St. zur Unterstützung des Fellstoffwechsels.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank XXXXX XXXXX

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Pferde