So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Pferd 26 jährig anglo-araber, 75% araber. Immer gesund, kräftig,

Kundenfrage

Pferd 26 jährig anglo-araber, 75% araber. Immer gesund, kräftig, seit 10 Jahren auf 60 ha Weide mit freiem Auslauf (Freilaufstall) über die ganze Fläche und 15 anderen Pferden liegt plötzlich Tod am Boden.
Vermutlich Herzversagen. ist der plötzliche Herztod bei Pferden häufig und wenn ja kennt man die oder gewisse Ursachen?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort

Mfg

Urs Guthauser [email protected]
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,

Da Sie eine Kolik ausschliessen können und auch Vergiftung oder Infektion äußerst unwahrscheinlich sind (da die anderen Tiere gesund sind) ist die wahrscheinlichste Ursache akutes Herz-Kreislaufversagen. Möglicherweise gab es eine Durchblutungsstörung des Herzmuskels (dem Herzinfarkt des Menschen vergleichbar) oder ein Aortenriss. Diese Ursachen lassen sich leider vorher nicht feststellen oder vorhersagen.
Auch ein Thrombus der eines der Hauptgefäße verstopft, ist ein möglicher Grund für solch plötzlichen Tod.

Sehr häufig sind solch plötzliche Todesfälle zum Glück nicht, aber leider - ebenso wie bei uns Menschen auch - immer wieder mal vorkommend.

Schließlich wäre auch ein schweres Trauma (Genickbruch durch Sturz) eine zu Mindest theoretisch mögliche Ursache.Eine eindeutige Diagnose ist leider nur durch pathologische Untersuchung möglich.

Ich wünsche Ihnen viel Kraft.

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind




Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal. Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, bitte ich Sie, den allgemeinen Abläufen und den Prinzipien von justanswer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, da nur dann meine Arbeit aus Ihrer Anzahlung bezahlt wird. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.
Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
haben Sie noch eine online (ohne konkrete Untersuchungen) beantwortbare Frage? Ansonsten wäre es nach den gegebenen Informationen angemessen und fair zu Mindest mit "Frage beantwortet" zu bewerten. Nur dann wird die Arbeit des Experten durch justanswer aus Ihrer Anzahlung bezahlt. Nur durch eine Zusammenarbeit in gegenseitigem Vertrauen kann ein Forum wie justanswer funktionieren.
Danke für Ihr Verständnis und Ihre hoffentlich doch noch erfolgende neutrale oder positive Bewertung.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Udo Kind