So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16411
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag, gerade eben bekam ich vom Stall wo meine 26jährige

Kundenfrage

Guten Tag, gerade eben bekam ich vom Stall wo meine 26jährige Stute steht Bericht, dass
Sie wieder Blut im Stuhl hat. Die Pferdeäpfel sind fest und gut in der Struktur. Vor ca. 3Wochen hatte ich den selben Vorfall und liess sofort den Tierarzt kommen. Der entnahm Ihr Blut und ging auch mit dem Arm in das Hinterteil was aber auch keine spürbaren Erkrankungen angewiesen haben. Das Blutbild hat auch nichts angezeigt. Der Tierarzt hat mir das Medikament: Diaforce, 2000g gegeben, was meine Stute mit Widerwillen im Kraftfutter einnahm. Fieber hat Sie keines und auch von der Vitalität ist Sie normal.
Frage: haben Sie eine Idee was das sein könnte, muss ich mir ernsthafte Sorgen machen?
Mir ist auch klar, das ich keine Experimente mit Ihr durchführen lasse und ich bin realistisch
was das alter von meiner Stute anbelangt. Gerne erwarte ich Ihre Antwort, mit freundlichen Grüssen, Caroline Z. aus der Schweiz
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Wann würde die Stute zuletzt entwurmt? Welches Medikament?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

welche Wurmpaste weis ich leider nicht mehr, es war im August. Es werden alle Pferde um die selbe Zeit entwurmt, da Sie in Gruppenhaltung auf der Koppel ist. Die Wurmpaste war aber nicht stark.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Erneut posten: Andere.
ist Corina Morasch nicht mehr online? warte jetzt
schon geschlagene 3/4 Std auf Antwort.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Erneut posten: Andere.
ist Corina Morasch nicht mehr online? warte jetzt
schon geschlagene 3/4 Std auf Antwort.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort.
ist Corina Morasch nicht mehr online? warte jetzt
schon geschlagene 3/4 Std auf Antwort.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

nein ich war nicht online,hatte Patieneten und war unterwegs.Würmer können dafür verantworltich sein,da sie die darmschleimhaut angreifen und es daher zu Blutungen kommen kann.Auch eine Drmentzündung führt zu Blut im Kot,allerdings hat das pferd dazu dann auch weitere Symnptome wie Durchfall,Inapetenz etc.Handelt es sich dabei um hellrotes "frisches " Blut,dann kommt es sehr wahrscheinlich baus dem Endarmbereich.Bei dunkel bzw schwarzen Kot kann dieses vom Magen óder Dünndarmbereich stammen.Leider wäre auch eine Zubildung im Darm als Ursache möglich,welches zu den Einblutugnen in den Darmbereich führt.Es wäre daher rtasam zunächst eine Kotutnersuchung machen zu lassen,sammelkotprobe über 3 Tage um damit Parasiten wie Würmer,Bakterien etc abzuklären und gegebenfalls auch gezielt behandeln zu können,z.B. ein Breitbandwurmittel wie Equest Pramox oder Equimax anzuwenden solltenm Würmernachgewiesen worden sein.Sollte diese Untersuchung ohne Befund sein käme dann leider auch ein Geschwür als Ursache in Frage.Man kann zuminderst den Endarmmit einem Ultraschallgerät untersuchen allerdings wirklich nur das letzte Darmstück,dies wäre ratsam wenn rotes Blut im Kot warf,so dass man von einer Blutung im Endarmbereich ausgehen kann.Ich würde ihnen raten Symbiotix von Nutrilabs zur Unterstützung der Darmfunktion zu geben,erhalten sie über einen Tierarzt ,ferner 2-3 in der Woche Mash zu geben,z.B. Irish Mash von St Hippolyt um damit ebenfalls die darmflora zu unterstützen und die oben erwähnten Untersuchungen Kotuntersuchung-Ultraschall durchführen zu lassen.

Beste Grüsse und alles Gute


Corina Morasch