So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16311
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

bei Pferden metatarsus hinten links wie verläuft die Heilung

Kundenfrage

bei Pferden metatarsus hinten links wie verläuft die Heilung .? Gibt es eine Therapie dafür?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

wie sehen aktuell die Symptome aus?

Gruss,
Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
also er geht brav manchmal will er einfach beim spazieren gehen an Halfter antraben er bekommt keine Schmerzmittel hab aber auch röntgen Bilder vom 2.10.2013
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

Metarsus ist der Knochen,welchen Befund hat er laut der Rntgenuntersuchung,Zubildungen,Arthrose.Lahmt er schon im Scritt oder erst im Trab.Ist er hinten beschlagen.Ich brauche diesbezüglich etwas genauere informationen um ihnen dann auch gezielt helfen zu koenen.Sollte er deutlich lahm sein,und es sich um Spat handeln wäre in jeden Fall ratsam entzündungshemmende Mittel für 8-10 Tage zu verbareichen wie Phenylbutazon ,Metacam oder Finadyne.Ferner auch eine Gelenksinjektion mit Hyarulon und auch entzündungshemmendem mittel wie Cortison.Ferner einen Spezialbeschlag anbringen um das Gelenk zu entlasten.Zusätzlich kann man Ergänzungsfutter wie Mobiofor von der Firma Nutrilabs oder Cartilago von Albrecht geben,dieses enthalten Glukosaminoglycane ,welche den Gelenksstoffwechsel unterstützen,ferner kann man Teufelskralle und Ingwer geben.Hmopathisch noch Traumeel und Rhus toxicodendron D6 3xtgl 15-20 Globuli,erhalten sie rezeptfrei in der Apitheke.Das Pferd dann auch nur im Schritt bewegen bis die Lahmheit deutlich besser bzw weg ist.

Beste Grüsse und alles Gute

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Pferde