So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16571
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo Der 13 Jährige Pony Wallach unserer Familie hat Harngrieß. Sein

Kundenfrage

Hallo
Der 13 Jährige Pony Wallach unserer Familie hat Harngrieß.
Sein TA ist in Urlaub.
Bis jetzt haben wir ein Ultraschall der blase gemacht ,es sahr aus wie in einer Schneekugel.
Urin gesammelt (das war nicht so leicht) der war braun nach einiger zeit lagerte sich auf dem Glasboden eine hell braune körnige Substanz ab.Also Harngrieß
Die Behandlung bis jetzt war 30 g Brennnessel , 1 Teelöffel Vitamin C
Heu 30 min im Wasser einlegen.
Nach einem Monat keine Besserung extreme pinkel stellung stampft mit den vorder- Hufen auf.
Mit einem neuen TA Termin gemacht der meinte falsche Behandlung das kann doch nicht alles falsch gewesen sein.
Was nun ???
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

zunächst müßte man den harn erneut auffangen und in eine Labor zu einer genauen analyse einsenden,hier wird dann unteranderem auf Keime,Bakterien untersucht,welche leider sehr oft bei vorhanden harngrieß vorhanden sind und dann mit Hilfe eines Antibiogramms gezielt ein geeignetes Antibiotikum dagegen verabreicht,sollten keine Keime vorhanden sein ist diesbezgl auch keine Antibiotikumtherapie erforderlich.Zudem müßte die Zudsammensetzung des Harngrießs untersucht werden um dann je nach Art entsprechend gezielt behandeln zu können,entscheidend ist dabei der Ph-wert ist dieser z.B. zu sauer boilden sich Oxalatsteine ist dieser zu alkalisch bilden sich z.B. struvitsteine.Dies bedeutet man je nach PH.wet diesen entwder senken z.B. durch ansäuern des Harns ,ist dieser aber zu alkalisch mist ansäuren absolut falscund verschlimmert ,das ganze so nur.War bei dem Pony der harn zu sauer dann war die Therapie mit Vitamin C etc leider falsch.Dies läßt sich aber nur über eine genaue harnanalyse in einem Labor festellen,wozu ich ihnen dringend raten würde damit man dann auch eine gezielt therapie bei ihrem Pony durchführen kann und ihm so auch entsprechend helfen kann.

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin