So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16171
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Abend, könnten Sie mir bitte zwei Fragen beantworten.....welche

Kundenfrage

Guten Abend,
könnten Sie mir bitte zwei Fragen beantworten.....welche antikörper sind bei ausbruch eines Virus belastend und erkrankend für das Herz eines Pferdes ????

ich habe erfahren, daß bei einem bluttest antikörper gefunden wurden, worauf nun ein belastungstest folgen soll.
bitte wie soll so ein Belastungstest durchgeführt werden ?

Bitte um dringende Antwort, da dies morgen stattfindet.
danke
mfg
Martina
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

Antikörper dienen der Abwehr, bei einer Infektion oder Entzündung im Körper,diese heißen Immunglobuline und sind daher weder kranmachend noch belastend für den Körper.Es gibt hierfür verschiedene IGG und IGM sind häufig bei einer akuten Infektion erhöht,sollte diese eventuell auf einer allergischen Körperabwehr bestehen dann auch das sogenannte IGE.Diese Antikörper versuchen daher Viren oder auch bakterien abzuwehren damit diese sich nicht weiter im Körper vermehren und es zum Ausbruch einer Erkrankung kommt.daher sind sie dann immer erhöht wenn irgendwelche Vire,Bakterien oder auch allergene in den Körper eingedrungen sind damit sie diese abwehren können.Diese bakterien oder Viren können auch Organe wie das Herz oder die Lunge angreifen und dann auch schädigen,wenn die körpereigene Abwehr(die Antikörper) dies alleine nicht schaffen.Bei einem Belastungstest wird herz und Lunge zunächst in Ruhe untersucht,Atmung und Puls in Ruhe überprüft und anschließend das Pferd meist an der Longe ,(würde auch uter dem reiter gehen) gearbeitet während der belastung,d.h. longieren im Trab und Galopp. Dann nach. ca 20 Minuten erneut überprüft und auch nach Ende der Belastung nochmal um damit zu sehen wie schnell und ob der Puls und die Atmung sich wieder erholen oder ob während der Belastung erhöhte Werte auftreten,welche dann auch ein Herz-Lungenproblem hindeuten könnte.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Pferde