So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16624
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Pferd, Stute Schwarzwälder Fuchs 22Jahre hat ein Hufgeschwür.

Kundenfrage

Mein Pferd, Stute Schwarzwälder Fuchs 22Jahre hat ein Hufgeschwür. Es wurde vor 3 Wochen aufgeschnitten und mit Täglichem Verband plus Rivanol zum weich werden des Hufes behandelt. Es wird nicht besser. Ich kann immer noch das leben (So sagt die Huforthopädien) sehen. Sie ist Barhufer. Was für medikammente kann ich kaufen das es besser zuheilt.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Nach einer Zeit von drei Wochen müsste das Geschwür ausgeheilt sein. Wurden auch Schmerz und Entzündungsmedikamente gegeben? Stand das Pferd die 3 Wochen in der Box? War immer ein Verband drauf? Ich denke, es wurde sehr viel weggeschnitten, sonst müsste es bereits besser sein. Evtl. ist ein Hufschuh oder ein Spezialbeschlag nötigm, um den Druck vom Huf zu nehmen und eine Heilung zu ermöglichen.

Frei verkäufliche Medikamente sind hier leider zu schwach. Es müssen passende Antibiotika und Schmerzmittel gegeben werden über einen Zeitraum von 5-7 Tagen. Sie sollten es auf jeden Fall nochmal dem TA zeigen, denn das Geschwür kann auch zu einer Blutvergiftung führen.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Also der Reihe nach. Tierarzt hat Huf aufgeschnitten und den Eister raus gelassen. Ich habe einen Verband angelegt und ihr Hufschuh angezogen.
Hufortopädin hat drei Tage später noch mehr aufgeschnitten und Huf mit Rivanol getränkt und Hufschuh wieder angezogen. Das ist jetzt ca. Drei Wochen her. Ich wechsle Täglich den Verband und den Schuh, weil er sehr stark nach Eiter Stinkt. Sie Tritt nicht richtig auf und streckt den Fuß gerade nach vorne.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Antwort.

Wenn nach der langen Zeit immer noch Eiter aus dem Geschwür tritt, zeigt dies, dass immer noch viele Keime vorhanden sind. Wenn ich Sie richtig verstehe, wurden bisher KEIN Antibiotika und KEINE Schmerz- und Entzündungsmedikamente gegeben?

Dies sollte nun dringend erfolgen für einen Zeitraum vom 7 Tagen. Nach 3 Tagen sollte dann der Eiterfluss mehrlich besser werden, so dass Sie den Rivanolverband auch länger drauflassen können. Spülen sie die Stelle am Huf beim Verbandswechsel kräftig mit Braunol, um die Keime zusätzlich äußerlich zu behandeln.

Ein normales Hufgeschwür sollte normalerweise nach ca. 5-7 Tagen so abgeheilt sein, dass das Pferd wieder normal austreten kann.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin