So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16086
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo meine 29 jahre alte ponystute hat seit 3 tagen folgendes

Kundenfrage

Hallo meine 29 jahre alte ponystute hat seit 3 tagen folgendes Problem. Sie biegt sich beim laufen nach einer seite und überkreutzt die Beine dabei. Wir haben hier nur 2 Tierärzte die pferde behandeln und keiner hat zeit. Das Problem kam über Nacht und wir wissen nicht was wir machen sollen.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Tritt dies beim Reiten auf oder auch normal im Schritt am Führstrick? Tritt eine Lahmheit an einem der Beine auf? Tritt dies vorne oder hinten auf? Stellen Sie Schwellungen oder heisse Stellen fest?

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

sie hat diese Probleme schon beim freien laufen auf der koppel. Am Führstritt wird das verstärkt. Wir haben von außen nichts feststellen können. Sie geht verstärkt vorne recht lahm und das verstärkt wenn etwasw hartes zb kleiner hügel oder stein unterm Huf ist.

Sonst konnten wir noch feststellen das es Ihr allgemein nicht gut geht aber sie frisst ganz normal und trinkt.

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

dies spricht für eine Huflederhautreizung-entzündung,eventuell entwickelt sich daraus ein Hufgeschwür.,sie können daher überprüfen ob der Huf warm ist und ob sie innen am Röhrbein eine verstärkte Pulsation ertasten bzw erfühlen können,dies würde dann für ein Problem im hufbereich sprechen,neben einer Hufentzündung käme auch eine Hufbeinfissur in frage.Das Überbiegen kann auch damit zusammenhängen um eventuell den schmerzenden Huf zu entlasten.Es kann aber auch noch ein zusätzlich Problem vorhanden sein,welches z.B. vom Rücken ausgeht,eventuell in der Nacht verlegt oder auch vom Gehirn.Ich würde ihnen daher raten zunächst den Huf wie oben zu überprüfen.Können sie wärme etc feststellen wäre es ratsam das Pony auf weichen Streu in der Box zu lassen,eventuell wenn möglich einen Hufangußverband mit Rivanol zu machen und sobald wie möglich einen Kollegen das Pony entsprechend untersuchen zu lassen.Auch wenn sie am Huf nichts feststellen können wäre es empfehlenswert die Ponystute nur auf weichen Boden im Schritt zu führen und sobald wie möglich einen Kollegen für eine genauer untersuchung ,eventuell dann auch eine Röntgenuntersuchung herzubitten.Auch ein Herz-Kreislaufproblem wäre denkbar,hierfür müßte man sie von einem Tierarzt abhören lassen.BBis dahin würe ich wie gesagt empfehlen sie nur kontrolliet etwas im Schritt auf weichen Boden zu bewegen.sollten sie ein entzündungshemmendes Mittel wie Metacam,Finadyne oder Phenybutazon im Hause haben können sie ihr entsprechend ihres Gewichts ,nicht überdosieren für 3 Tage zu geben.Es wäre aber in jeden Fall ratsam einen Tierarzt so bald wie möglich kommen zu lassen,da wie gesagt mehrere ursachen in Frage kämenum dann gezielt behandeln zu können müßte sie tierärztliuch genauer untersucht werden wie abhören,eventuell auch Röntgen und ein Blutbild machen zu lassen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Pferde