So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16251
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Pferd hat sich beim toben auf Padock stark gezerrt. Nach

Kundenfrage

Mein Pferd hat sich beim toben auf Padock stark gezerrt. Nach angussverband und entzündungshämmern,lahmfrei.das bein will nicht dünner werden. ich vermute es sind die gallen. Was kann ich tun?? habe Anika Aktivgel , latschkiefenoel und teebaumoel im Hause. Für menschen freiverkäuflich,kanns helfen. PS wollte ne gamasche anlegen jetzt pferdi wieder lahm
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

wurde eine Ultraschalluntersuchung gemacht,da es sich anhand ihrer Beschreibung um eine Sehnenzerrung handeln könnte.Hierfür wären Umschläge mit Enelbin Paste in der Apotheke erhältlich am Besten,hierfür das Enelbin warm auf das Bein auftragen und eine Stallbandagenunterlage darüber geben un d dann mit Stallbandagen bandagieren,ohne Unterlage gibt es eine Abschnürung ,ebenso wenn man Gamaschen längere Zeit (länger als 2-3 Stunden ) anlegt.Auch Zugsalbe hilft hierfür sehr wenig im Gegenteil es kann dabei zu Hautiiitationen und dann dadurch zu einem Einschuß kommen.Am Besten wäre daher erst nochmal für 3 Tage Rivanolangußverband zu machen .immer gut polstern und anschließend für 2-3 Wochen Enelbinumschläfe und das Pferd nur im Schritt auf harten Boden zu führen.Eine Ultraschalluntersuchung gibt Aufschluß wo und wieviel einer Sehen verletzt ist und man kann dann auch abschätzen wie lange es bis zur vollständiugen Heilung dauert.Es dauer aber meist relativ lange bis eine sehne wieder vollbelastbar ist,bei einer geringen Verletzung dauert dies schon 3-4 Monate,je mehr die Sehne verletzt ist,d.h, fasern gerißen sind um so länger dauert es ,oft bis zu einem Jahr.Es ist auch wichtig solange zu warten da bei zu früher belastung die Sehnenfasern erneut reißen können und 3es dann zu einem chronischen Schaden kommen kann.Wie gesagt am besten eine Ultraschalluntersuchung machen lassen,eventuuell würde auch eine Injektion wie z.BB. Müllerwohlfahrtinjektion ratsam sein.Bewegung bis dahin nur im Schritt auf harten Boden.Arnika können sie gerne zur Unterstützung jetz geben reicht aber sicher nicht aus,ich würde Kytha Plsma empfehlen,erhalten sie in der Apotheke,Kythsalbe ist auch frei verkäuflich.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

 

Beste Grüße

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Pferde