So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 6878
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis und Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Guten Morgen Mein Pferd (Warmblutstute 16 Jahre, 175cm,

Kundenfrage

Guten Morgen

Mein Pferd (Warmblutstute 16 Jahre, 175cm, Offenstall-Haltung mit großer Fläche) hat gestern schlimme Ausfallerscheinungen auf der rechten Seite gezeigt. Nachdem sie nicht mehr auf mein Rufen gehört habe, habe ich einen schleppenden, mit dem rechten Vorderhuf schleifenden Gang festgetesllt. Nach einer näheren Betrachtung, steht die Stute völlig instabil da. Zeigt vereinzelt mir unbekannte schreckhafte Reaktionen (z.B. auf Schwalben-Gezwithscher aus dem Nest). Die sofort herbeigerufenen Tierärztin meines Vertrauens führte
a) Infusion 3 Liter
b) Antibotikum
c) Schmerzmittel
Eine Blutuntersuchung war aufgrund des Sonntags nicht möglich - soll heute nachgeholt werden. Ein Transport in die 30 km entfernte Pferdeklinik erschien aufgrund der Instabilität nicht möglich.
Die Stute habe ich mit einem anderem Pferd in eine Box gestaltet. habe alle 2 Stunden bis heute geprüft ob sie sich abgelegt hat - sie blieb jedoch stehen - die Symptom sind allerdings noch die gleichen.

Frage: gibt es etwas was ich noch machen kann - ich fühle mich aktuell sehr hilflos

Bester Dank für eine Antwort
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Nutzer,
Ihrer Beschreibung nach kann es sich leider um einen Hirnschlag/Schlagfall mit
neuralen Ausfallserscheinungen, gekennzeichnet durch einseitigige Bewegungsstörungen und Überempfidlichkeit gegenüber äußeren Reizen handeln.
Möglicher Weise kommt auch eine leichte Disorientierung hinzu.
Differentialdiagnostisch kann es sich auch um eine Nervenblockade der rechten Seite bedingt z.B. durch einen Wibelsäulenschaden/Bandscheibenvorfall handeln.
Da sie sich insgesamt verunsichert und verängstigt fühlt durch ihren Zustand, mag sie sich vermutlich nicht hinlegen-evtl kann sie es auch nicht.

Die bisherige Behandlung war genau richtig, allerdings wäre es gut, wenn sie einen Dauertropf bekäme um ihr die nötigen Medikamente ständig zuzuführen, damit der Blutspiegel und damit die Wirkung konstant bleibt.
Ein "Schlaganfall"-Ausfall gewisser Hirnareale durch Minderdurchblutung- können z.b. durch starke Arterienverkalkung bei hohen Blutdruck entstehen, dann würden blutverdünnende und blutdrucksenkende Präparate helfen können.
Die Hitze wird zusätzlich eine Rolle spielen.
Wenn es irgendwie möglich ist, würde ich die Stute unbedingt in eine Klinik bringen lassen-für eine genauere Diagnostik (Röntgen der HWS bzw CT/MRT), Herz/Kreislaufuntersuchung (EKG) und eine entsprechende Dauerbehandlung für die nächsten Tage.
Wichtig ist im Stall, dass sie möglichst kühl steht und ich würde ihr möglichst häufig die Beine kühlen, wenn es ihr angenehm ist, um den Kreislauf zu stabilisieren.
Mehr können Sie aktuell leider nicht tun.
Ist ein Transport nicht möglich, sollte sie in jedem Fall weiter Infusionen bekommen.
Ich wünsche ihrer Stute alles Gute und baldige Besserung!
Dr.M.Wörner-Lange

Haben Sie noch Fragen? Ich antworte gern direkt nochmal, BEVOR Sie auf ein Smiley clicken
Über eine positive Bewertung würde ich mich
sehr freuen
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Liebe Frau SierraPlenty,


auf Schlaganfall habe ich noch gar nicht getippt - sondern eher auf einen Virus - aber auf jeden Fall danke für Ihre Rückantwort, da ir einfach wichtig ist, dass maximal mögliche für meine Melody zu tun.


 


Das mit der Klinik werde ich mit der behandelnden Tierärztin heute am Mittag besprechen (ich hoffe dass wir dann auch schnell eine Blutuntersuchung durchführen können.


 


Besten Dank

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.

Lieber Nutzer,
gerne, ich hoffe natürlich , dass sich diese Ferndiagnose nicht bestätigt-aber in jedem Fall ist schnelles Handeln wichtig.
Wenn bei der Blutuntersuchung keine Anhaltspunkte für eine Infektion bestehen, erhärtet sich der Vedacht einer der o.a. möglichen Erkrankungen-je schneller dann behandelt wird umso besser sind die Heilungschancen.

Auch das sog. Vestibularsyndrom kommt als Erklärung für die Symptome in Frage, hierbei sind die Anzeichen wie bei Ihrem Pferd ebenfalls durch Durchblutungsstörungen bedingt-allerdings ausgehend von einer Durchblutungsstörung im Innenohr(z.b. durch Gefäßschäden, Infektionen, Tumoren verursacht)

Die Behandlung bliebe die Gleiche-INfusionen, Antibiotika,Schmerzmittel, aber die Ausfälle können sich in leichten Fällen oft nach einigen Tagen geben.


Alles Gute für Melody-und bitte vergessen Sie nicht, auf ein positiv Smiley zu clicken, damit meine Arbeit auch bezahlt werden kann, falls keine Rückfragen mehr besthehen.
Danke XXXXX XXXXX und viele Grüße
Dr.m.Wörner-lange

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Nutzer,
Haben Sie noch Fragen? Ich antworte gern nochmal.
Wenn keine Nachfragen mehr bestehen, clkicken Sie bitte auf ein positiv smiley, damit
meine Arbeit auch bezahlt werden kann.
Danke XXXXX XXXXX
DrM.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Pferde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Hat es geklappt mit der Bezahlung ? Vielen Dank nochmals und bester Gruß FR

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja, alles klar! Herzlichen Dank!!
ich hoffe, es geht Melody schon besser?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Nein leider geht es ihr nicht wirklich besser - vorhin gabs wieder Infusion Schmerzmittel und Antibiotika - ich hoffe die Blutuntersuchung hilft bei der Aufklärung. Ergebnisse gibt es morgen gegen Mittag - ich hoffe sie übersteht die Nacht.

LG
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Alle lieben und guten Wünsche!!!!!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Melody ist am Montag Nacht mit ihrem Kopf in meinen Armen gestorben ... wir hatten keine Chance (was der wirkliche Grund ist ist weiterhin völlig unklar - Blutwerte waren gut)

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das tut mir so unendlich leid für Sie.
Ich wünsche Ihnen viel Kraft.
Ein einziger Trost-Sie konnten bei ihr sein und sie begleiten.
viele liebe Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Pferde