So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 15553
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage zum Equinen Metablolischen Syndrom

Kundenfrage

Hallo, ich habe eine Frage zum Equinen Metablolischen Syndrom beim Pferd. Ich ließ mein Fjordpferd 5 jährig untersuchen. Es wurde Blut abgenommen. Das Pferd hat keine typischen Fetteinlagerungen oder Hufrehesymptome. Es wurde um 10 Uhr morgens Blut abgenommen durch meinen damaligen Tierarzt. Das Pony stand vorher leider 2 Stunden auf der Weide. Mein Tierarzt meinte, das sei nicht schlimm. Es komme nur aufs Kraftfutter an, das dürfen sie vorher nicht fressen. Mich wunderte das, aber ich ließ das Blut abnehmen. 3 Tage später bekam ich einen Anruf seiner Frau, es tut mir Leid, aber Ihr Pony hat EMS. Originalton von Ihr, nie wieder einen Apfel, keine Weide usw. Auf meine Frage, ich war sehr geschockt, denn seit ich so ein leichtfutteriges Pferd habe, ist das meine größte Angst. Ich muß dazu sagen, er bekam nie Kraftfutter, Müslis, oö, nie Brot, mal eine Möhre und einen Apfel und natürlich Heu und beschränkte Weidezeit und ein Mineralfutter, für Robustpferde. Ich solle mich im Internet schlau machen, da gebe es so Foren. Völlig am Boden zerstört legte ich auf. Ich war wie im Schock und sehr verzweifelt. Am Tag darauf war zufällig ein anderer TA am Stall. Ich zeigte Ihm die Werte und er fragte, ob mein Pony vorher viel gefressen hätte. Als ich sagte, daß er 2 Stunden auf der Weide war, meinte er, ich könne die Werte dann vergessen. Er untersuchte mein Pony und meinte, so einen müßen Sie natürlich im Restriktiv füttern und viel Bewegen, aber für Ihn sei das ein gesunder Norweger und dazu ein nicht mal fetter. Trotzdem bin ich sehr besorgt. Die Glucose lag bei 7,7 Insulin bei 41.5 Dann hielt ich noch Rücksprache mit der Tierklinik und auch dort meinte, man, wenn der Kollege ...... das angeschaut habe, dann sollte ich mir da keine Sorgen machen. Was mich aber beunruhigt, ist der Fructosaminwert. Dieser lag bei 320, was ja doch erhöht ist. Dieser wird ja nicht über das Gras am Morgen erhöht. Nun meine Fragen an Sie. Wie lange ist der Zeitraum den der Fructosaminwertes beim Pferd anzeigt? Kann so ein Wert durch die Weide im Sommer erhöht sein und sich dann wieder normalisieren. Oder ist eine Erhöhung in jedem Fall krankheitsbedingt? Ich bin auch nicht sicher, ob das Blut sofort zentrifugiert wurde. Der Ta meinte, er müße sich beeilen, es müße schnell ins Labor. Er brachte es in die Tierklinik doch bis dahin sind es auch mindestens 15 Minuten. Wenn das Blut nicht zentrifugiert und gekühlt wurde sofort, kann es dann zu falschen Werten kommen und wenn ja zu welchen. Über eine Einschätzung der Situation Ihrerseits würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichen Grüße Bärbel
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

die Fructosaminwerte sind sehr wohl durch die vorherige Weidezeit erhöht gewesen,um ein aussagekräftiges Blutbildergebnis zu erzielen sollte das Pony vorher in jeden fall nüchtern seion und erst recht nicht auf der koppel gestanden haben,dies führt zu falsch erhöhten Blutwerten.Ich würde ihnen daher raten gerade jetzt in der Weiderfreien zeit an ihrem nüchternen Pony nochmals eine Blutuntersuchung durchführen zu lassen.In der regel dürfte der Weg von 15 Minuten zur Tierklink nichts verfälscht haben,so empfindlich sind dann die Fructose etc -werte nicht.Wie gesagt um ganz sicher zu gehen würde ich ihnen zu einer erneuten Blutuntersuchung an ihrem nüchteren Fjordpferd raten,sind dann die Werte in Ordnung brauchen sie sich keine Sorgen bezüglich einer EMS Erkrankung machen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 15553
Erfahrung: Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
Corina Morasch und weitere Experten für Pferde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo Frau Morasch, ich möchte mich für Ihre schnelle Antwort bedanken. Ich hatte auch vor eine erneute Bluttprobe zu nehmen, jetzt im Winter.

Muß das Pony dafür ganz nüchtern sein oder reicht es, wenn er morgens, vor der Entnahme kein Heu bekommt. Er steht allerdings auf Stroh und wird da sicher etwas von fressen nachts, oder müße er auf Späne.

Liegt denn der erhöhte Glucosewert von 7,7 durchaus im Rahmen nach der morgigen Weide. Er stand ja schon eine halbe Stunde im Stall vor der Entnahme. Wenn ich an Menschen denke, steigt der Zucker ja bis zu 2 Stunden nach den Mahlzeiten.

Ich bin ein wenig beruhigt und froh, daß auch der Fructosminwert durch das Frühstück verändert wird, ich wußte das nicht und dachte er bezieht sich nur auf einen längeren Zeitraum, und daß es daher egal ist ob man ihn nüchtern oder eben nicht nüchtern nimmt.

Einen schönen Abend Bärbel
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

bitte gerne,das Stroh ist in Ordnung .Heu bitte keine geben und auch kein MÜsli etc vor der Blutabnahme.Da ihr Pferd sehr wahrscheinlich zur Zeit der blutabnahme tgl auf der weide sich befand kann daher auch der erhöhte Fructosaminwert herkommen.Wie gesagt günstig wäre zum jetzigen Zeitpunkt eine erneute Blutuntersuchung.Alles gute für sie und ihr Fjordpferd,ich glaube sie brauchen sich aber keine allzu große Sorgen bezüglich EMS zu machen.

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1161
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1161
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    116
    eigene Tierarztpraxis und Praxis f. Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von kbiron

    kbiron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    25
    In eigener Praxis tätig seit 2003, Dozent für tierärztliche Fortbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IE/ierarztonline/2015-11-27_8627_...64x64.jpg Avatar von Tierarzt-online

    Tierarzt-online

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    29
    TierärztinTrainer B Trainer C
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    4102
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1150
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Pferde