So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16322
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

meine stute ca.20 jahre alt beisst aus der box raus u fängt

Kundenfrage

meine stute ca.20 jahre alt beisst aus der box raus u fängt an wie verrückt zu weben u legt die ohren an wenn man vor der box steht.sobald die boxentür aufgeht, gehen die ohren sofort wieder nach oben und sie ist ganz lieb.wir waren davor in einem offenstall u sie war höchst agressiv was sie jetzt bei boxenhaltung mit drei stunden paddock nicht mehr ist.das grösste problem ist das weben da sie hufrollenentzündung hat.wenn wir auser sichtweite sind hört sie das weben auf,das hat sie im offenstall auch schon so gemacht
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

das Weben gehört leider zu einem sterotypen Verhalten,d.h. hat sich ein Pferd dies erst einmal angewöhnt,meist auf Grund von nicht optimalen Haltungsbedingungen aus Langeweile oder auch aus Streß kann man dies nur sehr schwer wenn überhaupt wieder abgewöhnen.Die beste Haltungsform ist dafür eigentlich die Offenstallhaltung,am besten noch in einem Aktivstall,wo die Pferde viel Beschäftigung haben und so abgelenkt sind.Dies hatte zwar bei ihrem Pferd nicht den gewünschten Erfolg dennoch würde ich eine Offenstallhalten mehr empfehlen.Auch Aufmerksamkeit spielt hierfür sicher auch eine Rolle,wenn sie ausschließlich nur dann webt wenn sie zu ihr kommen oder gehen ,ist dies dann nicht so tragisch,anderes verhält es sich wenn sie auch sonst in der Box oder auf den Paddock steht und webt,dies ist gerade bei einer Hufrollenerkrankung kotraproduktiv.Wurde bei ihrer Stute auch bezüglich einer Zyste schon einmal per Ultraschall die Eierstöcke und gebärmutter untersucht? Da gerade Zysten oft für eine verhaltungsauffälligkeit,nicht unbedingt das weben,eher das Ohren anlegen etc,verantwortlich sein könnte,bzw per blutuntersuchung der hormonhaushalt mituntersucht?Sollte sich hierbei eine Auffälligkeit ergeben könnte man dann versuchen dies gezelt zu behandeln z.B. mit der gabe von Regumate etc.Gegen das weben hilft eigentlich nut Ablenkung und Beschäftigung,z.B, Schrittspaziergänge oder an der Hand im schritt arbeiten,eventuell auch kleine "Kunststücke" beibringen,möglichst lange und viel in einer Gruppe draußen ,Einzelhaltung fördert das Weben zumeist.Wie gesagt ich würde auch den Hormonhaushalt überprüfen lassen und einen Ultraschall machen lassen,da gerade aggressives verhalten ein Hinweis auf eine störung oder Zyste sein könnte.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Pferde