So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16166
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag,ich habe eine 4 Jahre alte Shagya Stute, die seit

Kundenfrage

Guten Tag, ich habe eine 4 Jahre alte Shagya Stute, die seit letztem Mittwoch stocklahm mehr oder weniger auf 3 Beinen steht. Gehen kann sie gut wie gar nicht. Sie setzt den Huf, vorne links, nur ganz vorsichtig auf oder hält ihn hoch. Vorgeschichte: Der besagte Huf hatte eine hohle Wand, die abgetragen und mit Kunsthorn aufgebaut wurde. Dazu ein spezieller Beschlag mit Steg. Dies war am 25.11.11. Sie konnte damit ganz gut laufen, wenn auch nicht taktklar. Der behandelnde TA war am Do vergangene Woche vor Ort und meinte, daß wäre nicht so schilmm. Täglich 2 x Equipalazone und dann würde man weitersehen. Leider kann ich jetzt nach 4 Tagen keinerlei Besserung feststellen. Könnte das ein Bruch des Hufbeins sein? Der Huf ist allerdings nicht wirklich heiß, sondern fühlt sich nur warm an, besonders Kronrand und Hufballen. Eine soch extreme Lahmheit habe ich bisher nur bei Pferden mit Hufabzess gesehen. Der Huf wurde jedoch bereits mit der Zange abgedrückt und das Pferd reagierte an keiner Stelle besonders.
Das Pfer steht im Offenstall und die vergangene Sylvesternacht hat die Tiere völlig verstört. Sie frisst auch schlecht.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ja es könnte sich um eine Hufbeinfraktur-bzw fissur handeln.Da ihre Stute hochgradig lahm ist sollte sie auf jeden Fall in einer Box stehen ,welche dick eingestreut ist,da es sonst zu einer Überlastungshufrehe an den anderen Beinen kommen kann.Ferner sollte schnelsst möglich die genaue Ursache abgeklärt werden,d.h. eine Röntgenuntersuchung erfolgen.Ich denke daß es auf jeden Fall sehr wajrscheinlich mit der hohlen Wand im Zusammenhang steht,möglicherweise sind dort Keime eingedrungen welche nun eine Entzündung ausgelöst haben,über die Röntgenuntersuchung läßt sich eine fraktur-oder Fissur etc erkennen bzw ausschließen.Ich würde ihnen daher raten Morgen erneut einen kompeten Tierarzt zu konsuliteiren,notfalls die Stute in eine Pferdeklink zu bringen damit sie dort genau untersucht werden kann,soe sollten auch nicht mehr lange warten,da es wie gesagt bei solch hochgradigen Lahmheiten immer die gefahr einer Überlastungsrehe an den anderen Beinen besteht und bisdahin nur in einer Box zu belassen,kühlen und Schmerzmittel sollte auf jeden Fall weitergegeben werden.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Pferde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Habe für morgen 10.00 Uhr Termin mit TA.
Leider kann ich das Pferd nicht dazu bewegen im Stall zu bleiben. Sie schleppt sich wieder nach draußen.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

wenn sie keine Box für sie haben,dann bleibt leider nichts anderes übrig,wie gesagt es wäre dringend ratsam sie in einer Box zu halten.Ich wünsche ihnen und ihrer Stute alles Gute

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Pferde