So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 15529
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Pferd ein 4jähriger westfalen wallach ist vor ca.6 Wochen

Kundenfrage

Mein Pferd ein 4jähriger westfalen wallach ist vor ca.6 Wochen in der Halle beim reiten auf einen Stein getreten und war danach lahm.Nachdem die Lahmheit am nächsten Tag immer noch da war, habe icj unseren Tierarzt verständigt,um abzuklären was zu tun ist. Beim vortraben auf Pflaster war er immer noch lahm,zeigte jedoch beim abdrücken mit der Hufzange keine Reaktion und auch sonst war das Bein völlig in Ordung,nicht warm,dick oder ähnliches.Auch der Huf war ohne Temperatur. Unser Tierarzt meinte es könnte ein Prellung oder ähnliches im Huf sein,da dies zum Unfall mit dem Stein passen würde. Das Pferd bekam Metacam und eine Woche Schmerzmittel und ich habe ihn jeden Tag eine halbe Stunde Schritt geführt. Nach einer Woche war die Lahmheit nur noch bei genauem hinsehen und auch nur im Trab an der Longe zu sehen. Ich hab noch eine Woche Schritt geführt und bin dann nach absprache mit unserem Tierarzt wieder angefangen mit longieren und reiten.
Nach einer Woche reiten fing er plötzlich nach dem Training an leicht zu lahmen,wir haben das Training sofort beendet und bis zum nächsten Tag gewartet.Am nächsten Tag war er dann leider stark lahm und es war kaum möglich ihn antraben zu lassen an der Longe.Ich habe sofort den Tierarzt verständigt,es wurde das gleiche nochmal gemacht wie zwei Wochen davor,also abdrücken mit der Zange,Hufe nach Hufgeschüren und ähnlichen untersuchen aber ohne Erfolg.Am nächsten Tag wurde das komplette Bein geröntgt um Brüche auszuschließen ohne Befund.Den Tag darauf wurde das Bein in drei Etappen anästhesiert und erst bei der dritten Rund um den Fesselträger war er lahm frei.Mein Tierarzt sagte mir dan,dass Fasern gerissen wären und ein Nerv der über diese Stelle läuft entzündet ist.Er machte darauf hin eine Schutzverband um das Bein damit die Einstichstellen sich nicht entzünden und verordnete drei Wochen Boxenruhe.Nach zwei tagen kam der Verband runter und ein Zinkverband um das Bein der für die drei Wochen Boxenruhe umbleiben soll.Nach den drei Wochen die in einer Woche um sind, will er den Verband abnehmen und das bein nochmal kontrollieren und dann soll er noch ca. neun Wochen Schritt geführt werden. Außerdem bekommt er zur Zeit ACC zur Blutverdünung.Mein Tierarzt meint das es Von dem Unfall mit dem Stein kommen kann, dass es aber auch eine Erkrankung ist die schon mal bei jungen Pferden vorkommen kann die zu schnell wachsen. Ich hätte jetzt gerne noch mal eine zeite Meinung gehört und vielleicht auch Maßnahmen die ich noch zur Unterstützung machen kann. Mfg K.Stübbe
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

eine genaue Diagnose via Internet zu stellen ist leider nicht möglich ihne das pferd selbst untersucht zu haben.Anhand ihrer Beschreibung denke ich jedoch daß die Ursache das Treten auf den Stein war,dabei kann er sich durchaus auch eine Sehne(Fesselträger bzw das unterstützungsband)gezeert haben kann,dabei reißen einzelne Fasern in der Sehne,je mehr Fasern gerißen sind um so länger dauert dann der Heilungsprozeß.Hierfür wäre alllerdimngs eine Ultraschalluntersuchung zur genauen Beurteilung bzw dann jetzt Kontrolle hilfreich und ratsam.Ich würde ihnen daher raten diesbezüglich mit ihrem Tierarzt zu sprechen bzw sollte er kein Ultraschallgerät besitzen dann eventuell einen Kollegen zu bieten eine Ultraschalluntersuchung bei ihrem Pferd durchzuführen um damit einen Besserung überblick zu bekommen wieviele fasern betroffen sind und wie der heilungsprozeß voranschreitet.Nach dem Stehen ist das Schritt führen auf jeden Fall auf harten Boden durchzuführen,da weicher Boden,Hallenboden etc die Sehne vermehrt belastet.Eventuell könnte man dann auch vorübergehend einen Spezialbeschlag verwenden um damit den Fesselträger etws zu entlasten.Zusätzlich können sie den Heilungsprozeß mit einem Ergänzungsfutter wie Mobifor ultra von der Firma nutrilabs oder Cartilago von der Firma Albrecht etc unterstützen,dies enthält Glokosaminglycane,Inger,Teufelskralle etc und unterstützt somit das Binde-und Stützgewebe.Es gibt durchaus bei jungen Pferden welche noch nicht ausgewachsen sind gelegentlich auch Probleme im Binde-und stützgewebe,dies tritt aber dann meist "einfach" so durch reiterliche Belastung auf und nicht im dirrekten Zusammenhang mit "Verletzung " durch einen Stein.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1161
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1161
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    116
    eigene Tierarztpraxis und Praxis f. Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von kbiron

    kbiron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    25
    In eigener Praxis tätig seit 2003, Dozent für tierärztliche Fortbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IE/ierarztonline/2015-11-27_8627_...64x64.jpg Avatar von Tierarzt-online

    Tierarzt-online

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    29
    TierärztinTrainer B Trainer C
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    4102
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1150
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Pferde